Mit Ausnahme der SVP verlieren die grossen Parteien Sitze an die kleinen Parteien. Die FDP verliert 1 Sitz, die SP 2 und die CVP sogar 3 Sitze. Zulegen konnten hingegen die Grünen mit neu 7 statt 6 Sitzen.

Einschätzungen von SVP-Kantonalpräsident Walter Wobmann zu den Wahlen

Die Grünliberale Partei konnte die Anzahl der Mandate gar von 2 auf vier verdoppeln. Das Wahlziel von fünf Sitzen hätte zwar nicht erreicht werden können, meint René Kühne, Präsident der glp Kanton Solothurn. «Wir haben aber überall zugelegt.» Was ihn besonders freut ist, dass die glp neu mit einem Frauenanteil von 50 Prozent im Parlament Einsitz nehme.

René Kühne, Präsident der glp Kanton Solothurn, freut sich besonders über den 50-Prozent-Frauenanteil im Kantonsrat

Erstmals im Kantonsparlament vertreten ist auch die BDP. Sie gewann auf Anhieb 2 der 100 Sitze. BDP-Präsident Markus Dietschi freut sich: «Wir haben gute, wählbare Leute gebracht und dadurch wahrscheinlich auch bei den Wählern punkten können.»

Markus Dietschi, Präsident BDP Kanton Solothurn, freut sich über die zwei Sitze im Kantonsrat

Unverändert bleibt die EVP mit einem Sitz. Nicht in den Kantonsrat geschafft hat es die EDU.

Die Resultate der einzelnen Amteien:

Amtei Solothurn-Lebern (23 Mandate)

In der Amtei Solothurn-Lebern holt die FDP 6 Mandate. Die CVP sichert sich 4 Sitze. Ebenso die SVP und die SP. Die Grünen kommen auf 3, Grünliberale und BDP auf jeweils 1 Sitz.

Amtei Bucheggberg-Wasseramt (22 Mandate)

Die FDP holt 5 Sitze, die CVP 4. Die SVP kommt ebenfalls auf 4 Mandate, die SP auf 6. BDP, Grünliberale und Grüne plus kommen auf je 1 Sitz.

Amtei Thal-Gäu (13 Mandate)

In der Amtei Thal-Gäu holt holt die FDP 4 Sitze und die CVP 5. Die SVP sichert sich 3 Sitze und die SP 1. Damit gewinnt die SVP hier einen Sitz auf Kosten der CVP.

Amtei Olten-Gösgen (29 Mandate)

Die FDP kommt auf 7 Sitze. Die CVP holt 6 Sitze. Ebenfalls 6 Sitze gehen an SVP und SP. Die Grünen Region Olten holen 2 Sitze. Jeweils 1 Sitz haben EVP und Grünliberale.

Amtei Dorneck-Thierstein (13 Mandate)

Im Schwarzbubenland holt die FDP bis jetzt 4 Sitze. 3 gehen an die CVP, 2 gehen an die SVP, 2 an die SP. Grüne und glp kommen auf je 1 Sitz.

Damit holt die FDP derzeit wie erwartet am meisten Sitze. Insgesamt sind 75679 Stimmen eingegangen. Die Stimmbeteiligung beträgt 43.28 Prozent.

Wähleranteile der Parteien

Wähleranteile der Parteien

HTML-Störer Google-Charts-JS-Include

So verteilen sich die 100 Sitze auf die Parteien:

Infografik: Sitzvergabe

Sitzverteilung 2009 und 2013:

Infografik: Sitzverschiebung

Sitzverschiebung zwischen 2009 und 2013: