Winter

Weissenstein-Schlittelbahn bis ins Tal geöffnet – Langlaufloipe in Betrieb

Wer einen Schlitten mietet, bekommt ein solches Exemplar. Der Hund gehört natürlich nicht dazu.

Wer einen Schlitten mietet, bekommt ein solches Exemplar. Der Hund gehört natürlich nicht dazu.

Vom Weissenstein kann nun bis nach Oberdorf geschlittelt werden. Zudem ist die Langlaufloipe auf dem Solothurner Hausberg in Betrieb.

Seit dem Dreikönigstag liegt genug Schnee am Weissenstein, damit man die Passtrasse mit dem Schlitten hinunterfahren kann. Bis Mitte Woche war lediglich die obere Hälfte bis zum Nesselboden geöffnet, im unteren Teil präsentierten sich noch einige apere Stellen.

Aber auch bei halber Schlittelbahn: Die Besucher kamen am Sonntag in Scharen. Die Seilbahn Weissenstein zählte an diesem doch eher garstigen Tag 970 Gondler. «Es war ziemlich Betrieb bis zur Mittelstation», erzählt Konrad Stuber. Laut dem Betriebsleiter wären niemals so viele Leute auf den Berg gefahren, wenn man nicht hätte schlitteln können.

Seit Donnerstag ist der Schlittelspass am Weissenstein noch länger. Die Schlittler können nun bis zur Talstation in Oberdorf sausen. «Auch am Samstag und Sonntag sollte die Strecke bis zuunterst geöffnet werden können», so Stuber. Der für Sonntag angesagte Schneefall sollte die Schlittler nicht vom Spass im Schnee abhalten, so seine Einschätzung. «Wenn es schneit und man schlitteln kann, dann kommen sie.»

Am Freitag wurde auch die Langlauf-Loipe auf dem Hausberg präpariert und steht somit zur Nutzung bereit, wie Solothurn Tourismus mitteilt. Die Loipe befindet sich auf der Ebene zwischen dem Sennhaus und dem Hinter Weissenstein. Sie hat eine Länge von rund vier Kilometern und umfasst eine klassische sowie eine Skating-Spur. Die Tageskarte kostet 7 Franken. (ldu)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1