Solothurn

Wechsel in Geschäftsführung der Glutz AG: «Neues Leitungsteam kennt die Bedürfnisse der Inhaberschaft»

Bruno Räz, Simon Isch und Heinz Luder (v.l.n.r) übernehmen die Geschäftsführung der Glutz AG.

Bruno Räz, Simon Isch und Heinz Luder (v.l.n.r) übernehmen die Geschäftsführung der Glutz AG.

Die Geschäftsleitungsmitglieder Bruno Räz, Heinz Luder und Simon Isch übernehmen mit sofortiger Wirkung die kollektive Geschäftsführung der Glutz AG, unterstützt durch Kurt Jäggi, Leiter Human Resources.

Mit Bruno Räz übernimmt ein erfahrener Branchenkenner und hochqualifizierter Vertriebsprofi den Vorsitz der operativen Unternehmensspitze. Nach einer dreijährigen Amtszeit als CEO verlässt der bisherige Geschäftsführer Alexander Bradfisch das Unternehmen aus persönlichen Gründen einvernehmlich und wird sich beruflich neu orientieren, teilt die Glutz AG in einer Medienmitteilung mit. 

Mit der Erfahrung der Märkte

«Wir freuen uns, dass wir Bruno Räz für die Position des Vorsitzenden gewinnen konnten. Wir schätzen seinen feinen Sinn für Kundenbedürfnisse, technologische Entwicklungen und Branchentrends. Seit drei Jahrzehnten ist er in der Industrie der Schliess- und Zutrittssysteme tätig, seit zehn Jahren als Geschäftsfeldleiter und Mitglied der Geschäftsleitung der Glutz AG», meint Theo Strausak, Verwaltungsratspräsident der Glutz Holding AG. «Alexander Bradfisch danken wir für sein unternehmerisches Engagement. Er hat die Entwicklung der Glutz AG über die letzten drei Jahre wesentlich mitgeprägt.»

Das neue Gremium findet klare Worte für den neuen Auftrag: «Wir freuen uns darauf, diese anspruchsvolle Aufgabe gemeinsam zu übernehmen», so Bruno Räz und seine Geschäftsleitungskollegen Heinz Luder, seit 2008 verantwortlich für die Finanzen, und Simon Isch, neu verantwortlich für das operative Geschäft. Wir werden mit unserem starken Mitarbeiterteam das Renommee der Glutz AG als führender Lösungsanbieter für intelligente, elegante und dauerhafte Zutrittslösungen aus Schweizer Produktion weiterentwickeln.» Dieses Statement ist auch ein klares Bekenntnis zum Produktionsstandort Solothurn und zu einer fortgesetzten internationalen Marktpräsenz.

«Das neue Leitungsteam kennt die Bedürfnisse, Prozesse und Werte der Inhaberschaft. Damit wissen wir die Geschicke unseres Familienunternehmens in guten Händen», meint Philipp von Segesser, Vertreter der Eigentümerfamilie im Verwaltungsrat. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1