Mitwirkung
Was soll ins Kulturleitbild? Kanton lädt ein zu vier Regionalforen

Die Pflege der kulturellen Vielfalt gehört zu den strategischen Zielen des Regierungsrates. Das Amt für Kultur und Sport wird deshalb bis Ende Jahr ein Kulturleitbild für den Kanton Solothurn erarbeiten. Die Öffentlichkeit ist im Mai an vier Regionalforen zur Mitwirkung eingeladen.

Merken
Drucken
Teilen
Sind die aktuellen Förderinstrumente des Kantons noch die richtigen? Diese und andere Fragen müssen geklärt werden. (Symbolbild)

Sind die aktuellen Förderinstrumente des Kantons noch die richtigen? Diese und andere Fragen müssen geklärt werden. (Symbolbild)

KEYSTONE/GAETAN BALLY

Mit dem Kulturleitbild erhält das Engagement des Kantons Solothurn eine transparente und nachvollziehbare Ausrichtung für konkrete Projekte der Kulturförderung, der Kulturpflege und der Kulturvermittlung. Die Erarbeitung des Leitbildes ermöglicht es, grundsätzliche Fragestellungen vertieft zu bearbeiten. Beispielsweise, ob die aktuellen Förderinstrumente des Kantons noch die richtigen sind oder inwiefern die Form des Kuratoriums für Kulturförderung im Milizsystem noch zeitgemäss und zielführend ist.

Die Entwicklung des Kulturleitbildes erfolgt durch das Amt für Kultur und Sport in enger Zusammenarbeit mit dem Kantonalen Kuratorium für Kulturförderung. Der Einbezug möglichst vieler Perspektiven ist dabei ein zentrales Anliegen und wird durch den Austausch mit diversen Akteuren, mit externen Expertinnen und Experten sowie mit vier Regionalforen sichergestellt.

In einem ersten Schritt soll mit einer Analyse der aktuellen Solothurner Kulturlandschaft eine umfassende Übersicht über den Ist-Zustand gewonnen werden. Ein wichtiger Ausgangspunkt dazu bildet die 2017 durchgeführte Kulturkonferenz, welche wesentliche Informationen zur Standortbestimmung wie auch zu Zukunftsvorstellungen der Solothurner Kulturakteure hervorbrachte.

Die Bevölkerung redet mit

An sogenannten Regionalforen werden jetzt verschiedene Kulturthemen zur Diskussion gestellt. An vier Abenden im Mai informiert das Amt für Kultur und Sport über den Stand der Arbeiten am Kulturleitbild. Im Beisein von Regierungsrat Remo Ankli, Vorsteher des Departementes für Bildung und Kultur werden ausgewählte Themen gemeinsam diskutiert. Eingeladen sind Persönlichkeiten aus Kultur und Politik sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Die Informations- und Diskussionsforen sollen Gelegenheit bieten, Ideen und Bedürfnisse zur Kulturförderung zu formulieren und im Gespräch gemeinsame Visionen zu entwickeln. Die Sammlung der in den Regionalforen entstandenen Beiträge fliessen in die weitere Erarbeitung des Kulturleitbildes mit ein. (sks)

Die Regionalforen finden statt:

Montag, 6. Mai, 18 Uhr, Aula BBZ Solothurn

Donnerstag, 9. Mai, 18 Uhr, Kulturzentrum Schützi Olten

Dienstag, 21. Mai, 18 Uhr, Kloster Dornach, Refektorium

Dienstag, 28. Mai, 18 Uhr, VEBO, Restaurant Treffpunkt, Oensingen

Die Platzzahl ist beschränkt! Anmeldungen bis spätestens eine Woche vor dem jeweiligen Veranstaltungsdatum: aks@dbk.so.ch.