Auf der einen Seite die schönste Barockstadt der Schweiz, auf der anderen Seite die Stadt, von denen die meisten nur den Bahnhof kennen. Das Attraktivitätsduell zwischen Solothurn und Olten scheint ein einseitiges Duell. Doch: In diesem Jahr gibt es einen scheinbaren Aussenseiter-Sieg. Gemäss dem Städte-Ranking 2016 der Bilanz lebt es sich in Olten (Rang 46) besser als in Solothurn (Rang 58). Manch ein Solothurner wird sich ärgern und fragen - wie kann das sein?

In 11 verschiedenen Themen hat das Unternehmen Wüest & Partner 162 Städte beurteilt und untereinander verglichen. In 6 von 11 Fällen liegt Solothurn vor Olten. Vor allem bezüglich Einkaufsinfrastruktur kann der Kantonshauptort (Rang 27) Olten (Rang 70) klar distanzieren. Viel knapper ist es bei der Steuerattraktivität. Hier liegt Solothurn auf Rang 93, nur vier Ränge weiter vorne.

Eng wurde es auch in der Kategorie Kultur und Freizeit, aber auf sehr hohem Niveau. Solothurn belegt hier den 7. Rang, Olten erzielt gar das zweitbeste Resultat aller Städte. Einzig Baden hat noch die Nase vorn. So gut das kulturelle Angebot in den beiden Solothurner Städten ist, so schlecht schneiden sie beide in Gesundheit und Sicherheit ab, wo es nur für Rang 158 (Solothurn) und 150 (Olten) reicht.

Es zeigt sich: In den meisten Kategorien liegen Olten und Solothurn nahe beieinander. In einem Punkt macht Olten aber den Unterschied: Im Verkehr. Das Olten bei der Mobilität vor dem Kantonshauptort liegt, erstaunt nicht weiter. Olten ist der Verkehrsknotenpunkt der Schweiz schlechthin. Basel, Zürich, Bern – in jedem der Orte ist der Pendler innerhalb einer halben Stunde. Daraus resultiert Rang 27. Der Kantonsrivale folgt erst viel weiter hinten - auf Rang 104.

Die Oltner freuen sich über das diesjährige Resultat, die Solothurner ärgern sich, können aber bereits auf die nächstjährige Revanche schielen. Denn Olten und Solothurn liefern sich Jahr für Jahr ein knappes Duell 2015 und 2014 hatte Solothurn die Nase vorn, 2013 und 2012 Olten.

Mit Blick auf Grenchen können sich sowohl Solothurn wie auch Olten freuen, das beide weit hinter sich lassen. Grenchen belegt im Städteranking nur den 122. Rang und das ist erst noch ein gutes Resultat. Denn ein Jahr zuvor reichte es ihr nur auf den 153. Rang. (fvo)