Als «Quasi-Berufspolitiker» bezeichnete diese Zeitung den Solothurner SVP-Politiker Walter Wobmann. Hintergrund ist seine Ankündigung, 2019 erneut für den Nationalrat zu kandidieren. Wobmann sitzt bereits seit 2003 in der grossen Kammer, er präsidiert zwei Verbände und ist zudem Co-Chef des Egerkinger Komitees.

Doch den umtriebigen SVP-Mann ärgert die Bezeichnung «Quasi-Berufspolitiker»: «Ich bin noch einer der wenigen echten Milizpolitiker in Bern», lässt er mitteilen – und verweist auf sein Engagement als Berater von 150 Werkzeug-Handelsfirmen.(sva)

Die Solothurn Parlamentarier 2018