Lotto
Viel zu gewinnen: Lottomatches unterstützen Vereine

Zurzeit hängen vielerorts im Kanton Solothurn Werbeplakate für Lottomatches. Gemäss der Anzahl Inserate, sind die Spielabenden sehr beliebt. Der Skiclub Niederbipp ist einer der Vereine, die seit Jahren Lottomatchs durchführen.

Merken
Drucken
Teilen
Zurzeit wird überall Lotto gespielt, wie auch in Niederbipp am ersten Novemberwochenende. (Archiv)

Zurzeit wird überall Lotto gespielt, wie auch in Niederbipp am ersten Novemberwochenende. (Archiv)

Thomas Ulrich

Wenn die Tage kürzer werden, ist es Zeit für Lotto. Etliche Inserate und Anschriften deuten darauf hin, dass in den Solothurner Gemeinden Lottoabende stattfinden. Organisiert werden die Anlässe meist von Vereinen oder Restaurants. Gemäss dem «Azeiger» (Stand Ende Oktober) 40 Inserate zu Lottomatches von Oktober bis Ende Jahr aufgegeben worden.

Die vielen Veranstaltungen müssen auf ein grosses Interesse deuten. «Schon vor zwanzig Jahren haben die Vereine solche Lottomatches organisiert», weiss ein Passant, als wir ihn auf Solothurns Strassen ansprechen. Heute spiele er aber nicht mehr, da es ihn nicht mehr interessiere. Früher ging er wegen der Gesellschaft und zur Unterstützung der Vereine an diese Anlässe. Ab und zu habe der Pensionierte auch etwas gewonnen. «Das gab es Schinken oder eine Wurst. Aber manchmal ging ich au leer aus», sagt er. Auch eine ältere Dame erzählt von ihren Erlebnissen in jungen Jahren. «Früher ging ich im Waadtland Lotto spielen, um Französisch zu lernen. Wir gingen mit der ganzen Clique und hatten unseren Spass.» Zu gewinnen gab es auch da Würste.

«Dä mit de Topprise»

In Niederbipp wird seit bald 30 Jahren Lotto gespielt. Organisiert wird der Abend durch den Skiclub Niederbipp. «Dieser Anlass ist eine gute Einnahmequelle für unseren Verein», so Mitorganisator Roger Dähler. Dieser Abend bringe dem Verein eine finanzielle Basis und ermögliche den Vereinsmitgliedern und Dorfbewohnern an Rennen, Skikursen und weitern Events teilzunehmen.

Dähler berichtet von 250 bis 300 Personen pro Abend. «Ein grosser Teil unserer Besucher sind hauptsächlich begeisterte Lottospieler, die auch aus den Regionen Zürich, Basel oder Aargau kommen. Der andere Teil sind Dorfbewohner oder Vereinsmitglieder, die den Verein unterstützen möchten», sagt Roger Dähler. Am ersten Novemberwochenende findet der Lottomatch im «Räberhus» Niederbipp statt.

Hinweis

Lottomatch im «Räberhus» in Niederbipp:

Freitag, 1. November, ab 20.00 Uhr, Türöffnung: 19.00 Uhr

Samstag 2. November, ab 20.00 Uhr, Türöffnung: 19.00 Uhr

Zu gewinnen gibt es am «Dä mit de Toppriise»-Lottomatch reich gefüllte Warenkörbe, Migros-Gutscheine oder sogar ein iPad. «Die Preise werden vom Verein eingekauft. Durch die Lottoeinnahmen werden die Kosten gedeckt», erklärt Roger Dähler, der seit ca. 16 Jahren im Amt des Präsidenten wirkt. Pro Abend gibt es 30 Gänge. In jedem Gang werden fünf Preise vergeben. Somit erhalten nur die ersten fünf Personen, die eine volle Reihe auf ihrer Spielkarte haben, einen der Preise. Zu gewinnen gibt es an diesem Abend viel.

Nebst den Lottopreisen gibt es auch eine Verlosung für die Besucher. «Werbung ist für einen solchen Anlass enorm wichtig. Durch die Verlosung sammeln wir die Adressen und können die Spielbegeisterten auf unserem nächsten Anlass aufmerksam machen», sagt Roger Dähler abschliessend. (ber)