A1 bei Niederbipp

Verletzte Frau muss nach Auffahrkollision aus dem Auto geborgen werden

Die Feuerwehr schnitt das Dach eines der Autos ab, um eine Frau zu bergen.

Die Feuerwehr schnitt das Dach eines der Autos ab, um eine Frau zu bergen.

Bei einer Auffahrkollision mit drei Fahrzeugen auf der Autobahn A1 bei Niederbipp wurde eine Person mittelschwer verletzt. Der Verkehr in Richtung Bern wurde einspurig geführt, es kam am Donnerstagvormittag zu Stau.

Die Auffahrkollision ereignete sich kurz vor 9 Uhr auf der Autobahn A1 zwischen Niederbipp und Wangen an der Aare. Drei Fahrzeuge waren involviert.

Die Lenkerin des mittleren Fahrzeugs musste mit Hilfe der Feuerwehr Oensingen aus dem Fahrzeug geborgen werden, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Dazu trennte diese das Autodach ab.

Die Frau wurde mit einer Ambulanz ins Spital gebracht und erlitt nach derzeitigen Erkenntnissen mittelschwere Verletzungen.

Wegen der Bergung und der Unfallarbeiten mussten die beiden Fahrstreifen in Richtung Bern gesperrt und der Verkehr rund zwei Stunden einspurig über den Pannenstreifen geführt werden.

Es kam zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn wurde vom Nationalstrassenunterhalt gereinigt. (kps)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1