Unwetter-Schäden
«Wie ein dreiminütiger Tornado»: Diese Schäden hat das Unwetter im Kanton Solothurn verursacht

Am Sonntagabend zogen heftige Gewitter über die Schweiz. Auch im Kanton Solothurn machte sich das Unwetter deutlich bemerkbar. So sahen die verursachten Schäden aus.

Joel Dähler
Merken
Drucken
Teilen

Heftige Gewitter zogen am Sonntagabend über die Schweiz. Am stärksten betroffen war die West- und Nordwestschweiz. Bei Bern brachten die Unwetter auch massive Hagelstürme. Aber auch im Kanton Solothurn zeigte sich das Unwetter mit teils heftigen Böen und starken Regenfällen, inklusive Blitz und Donner.

Die Kantonspolizei Solothurn meldet, dass im Zusammenhang mit dem Durchzug der Gewitterfront bei der Alarmzentrale rund 40 Meldungen eingegangen sind. Dabei ging es vor allem um umgestürzte Bäume, heruntergefallene Äste und vereinzelt auch vom Dach gewehte Ziegel oder umgewehte Gegenstände wie beispielsweise Bauabschrankungen. In vielen Fällen rückte die örtliche Feuerwehr aus. Es kam zu Sachschäden, meist wurde die Situation durch das Entfernen von Ästen oder Bäumen bereinigt.

Des Weiteren erfasste in Lüterswil ein umstürzender Baum eine Person in einem Garten, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Der Mann wurde mit einer Ambulanz in ein Spital gebracht.

Der Fernsehsender TeleM1 redet mit dem Mann, der vom Baum erfasst wurde.

TeleM1

Auf Facebook teilte der Geschäftsführer Anton Meister Fotos, bei denen der Garten seines Restaurant Bellevue in Lüsslingen zu sehen ist. Er kommentiert:

«Das Gewitter hat unser schönes Bellevue-Gärtli komplett zerstört»

Nicht nur die Gartenlounge erlitt Schaden, auch Teile eines Baumes fielen auf die Gartenmöbel.

Im Garten des Restaurants richtete das Unwetter grosse Schäden an.

Im Garten des Restaurants richtete das Unwetter grosse Schäden an.

Facebook: Lesereporter

«Wie ein Tornado»

Ein anderer Facebook-User teilte Bilder aus der Solothurner Vorstadt. Er bezeichnete das Unwetter als «Tornado, der 3 Minuten dauerte und Vieles zerstörte». Unter anderem seien Gartenmöbel weggeweht worden, wie eines der geteilten Fotos zeigt.

In der Solothurner Vorstadt wurden diverse Gartenmöbel herumgeweht.

In der Solothurner Vorstadt wurden diverse Gartenmöbel herumgeweht.

Facebook: Lesereporter

Wand löste sich ab

In Langendorf an der Weissensteinstrasse kam es zu einem speziellen Vorfall. Die begrünte Fassade eines Hauses löste sich. Die Feuerwehr hat die Stelle inzwischen gesichert.

In Langendorf musste die Feuerwehr eine abgefallene Fassade sichern.

In Langendorf musste die Feuerwehr eine abgefallene Fassade sichern.

Lea Durrer

Kirchengelände beschädigt

Das Unwetter hat am Sonntagabend auch die Kirche in Lüsslingen in Mitleidenschaft gezogen. Eine grosse Linde stürzte um und ein zweiter Baum hielt dem Sturm ebenfalls nicht stand. Beide Bäume mussten abtransportiert werden. Und das Vordach der Kirche ist ebenfalls beschädigt worden.

Die gefallenen Bäume auf dem Kirchgelände wurden mittlerweile abtransportiert.

Die gefallenen Bäume auf dem Kirchgelände wurden mittlerweile abtransportiert.

zvg

Auch in Grenchen rückte die Feuerwehr mehrfach aus. Umgestürzte Bäume und abgedeckte Dächer beschäftigte die Einsatzkräfte dort bis 1 Uhr in der Früh.

Schäden des Unwetters im Garten des Restaurants Bellevue in Lüsslingen.
16 Bilder
In der Solothurner Vorstadt wurden Gartenmöbel weggeweht.
In Langendorf fiel eine begrünte Hausfassade ab.
In Lüsslingen fielen zwei grosse Bäume auf dem Kirchgelände um.
Das Unwetter machte auch vor Schäden in Wäldern nicht halt.

Schäden des Unwetters im Garten des Restaurants Bellevue in Lüsslingen.

Facebook: Lesereporter