Unterstützung
14,2 Millionen ausbezahlt: Im 2020 hat der Kanton 850 Projekte mit Mitteln aus dem Lotterie- und Sportfonds gefördert

Der Kanton Solothurn unterstützte im ver­gangenen Jahr 850 Projekte in den Bereichen Kultur, Sport, Umwelt und Soziales mit Geldern aus dem Lotterie- und dem Sportfonds. 14,2 Millionen Franken wurden ausbezahlt.

Merken
Drucken
Teilen
Der Bereich Archäologie bekam eine knappe halbe Million Franken. (Themenbild)

Der Bereich Archäologie bekam eine knappe halbe Million Franken. (Themenbild)

Bruno Kissling


Im vergangenen Jahr sind beim Lotterie- und Sportfonds Kanton Solothurn 952 Gesuche bearbeitet worden. Beim Lotteriefonds sind 437 Gesuche bearbeitet worden (Vorjahr: 494), wovon 362 vom Regierungsrat bewilligt wurden (Vorjahr: 390). Dabei wurden insgesamt 10,0 Millionen Franken an Projektbeiträgen aus Kultur, Soziales und Umwelt ausbezahlt, wie aus einer Mitteilung der Staatskanzlei hervorgeht.

Beim Sportfonds sind 515 Gesuche bearbeitet worden (Vorjahr: 544). 490 Gesu­chen wurde entsprochen (Vorjahr: 510). Der Sport wurde insgesamt mit 4,2 Milli­onen Franken unterstützt.

Die nur leichte Abnahme der Beitragsbewilligungen und Auszahlungen kann auf die kulante Handhabung während der Corona-Krise zurückgeführt werden. So wurden auch Beiträge für Anlässe bewilligt und ausbezahlt, die nicht durchge­führt werden konnten, sofern mit einer Schlussabrechnung der Nachweis er­bracht wurde, dass bereits Auslagen angefallen waren.

Folgende Bereiche und Projekte wurden 2020 aus dem Lotteriefonds unterstützt (in Franken):

Archäologie 456’040
Architektur und Bildende Kunst 883’746
Auszeichnungs- und Förderpreise 300’140
Denkmalpflege 1'169’457
Diverses, Spezialprojekte Kultur 624’235
Entwicklungshilfe 100’000
Film und Fotografie 286’572
Geschichte, Brauchtum, Wissenschaft 1'010’672
Kulturaustausch und Kulturvermittlung 206’384
Kulturelle Institutionen 830’000
Literatur 247’646
Musik 760’000
Soziales und Gesundheit 1'491’945
Theater und Tanz 1'128’212
Umwelt, Natur und Landschaft 299’789

Für folgendes Projekt wurde eine Rückzahlung geleistet:

  • Verein Benevol, Olten: 26’500 Franken

Folgende Bereiche und Projekte wurden 2020 aus dem Sportfonds unterstützt (in Franken):

Ball- und Wurfsport 969’368
Diverse Sportarten 597’726
Eis-, Hockey-, Rad- und Wassersport 442’971
Sportanlagen 1'306’203
Turnen 643’599

Folgende Sportanlagen erhielten eine Härtefall-Beitragsbewilligung aufgrund der bis 31. Dezember 2020 geltenden COVID-19-Sonderbestimmung zur Auf­rechterhaltung der Sportinfrastruktur:

  • Einwohnergemeinde Zuchwil, Aufrechterhaltung der Sportinfrastruktur des Sportzentrums Zuchwil 500'000 Franken
  • Sportpark Olten, Provisorische Sitzplatztribüne 111'169 Franken
  • Stiftung Velodrome Suisse, Aufrechterhaltung der Sportinfrastruktur 350’000 Franken

Woher kommt das Geld?

Der Lotterie- und der Sportfonds werden mit dem Anteil des Kantons Solothurn am jährlichen Reingewinn von SWISSLOS gespeist. Mit diesen Geldern kann der Kanton Projekte mit gemeinnützigem und wohltätigem Charakter unterstützen – insbesondere aus den Bereichen Kultur, Denkmalpflege, Archäologie, Soziales, Gesundheit, Umwelt und Sport.

Mit der neuen Gesetzgebung wurden die Fonds per 1. Januar 2021 wie folgt um­benannt: Der Lotteriefonds heisst neu Swisslos-Fonds. Der Sportfonds heisst neu Swisslos-Sportfonds. (sks)