Unter den drei Preisträgerinnen des Schreibwettbewerbs «OpenNet» der Solothurner Literaturtage ist Mara Meier (*1959) aus Solothurn. Meier ist als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Zentralbibliothek Solothurn tätig. Weitere Gewinnerinnen sind Flurina Badel, Lavin und Marta Piras, Zürich.

Die Jury wählte aus 140 eingereichten Texten aus. Der «OpenNet»-Schreibwettbewerb soll Nachwuchsautoren anspornen. Als Preis werden die Texte der Ausgezeichneten lektoriert, zudem können sie diese an den Solothurner Literaturtagen präsentieren. Die 40. Solothurner Literaturtage finden vom 11. bis 13. Mai 2018 statt. (mgt)