Weissenstein
Unsere Leser haben abgestimmt: Der neue Kurhaus-Glaskubus wird «Panorama» heissen

Die Leserinnen und Leser dieser Zeitung wählten den Namen des neuen Kurhaus-Glaskubus: Künftig wird man die Aussicht aus dem «Panorama» geniessen können.

Urs Mathys
Merken
Drucken
Teilen
Das Baugesuch ist noch hängig – der Name schon gefunden: Der Glaskubus-Anbau am Kurhaus Weissenstein soll nach dem Willen der Leserschaft «Panorama» heissen.

Das Baugesuch ist noch hängig – der Name schon gefunden: Der Glaskubus-Anbau am Kurhaus Weissenstein soll nach dem Willen der Leserschaft «Panorama» heissen.

Zur Verfügung gestellt

Die Würfel sind gefallen: Der neue Glaskubus-Anbau am Kurhaus Weissenstein erhält den Namen «Panorama». Dies ist der Wille einer deutlichen Mehrheit im Leserwettbewerb dieser Zeitung: Von den 129 abstimmenden Leserinnen und Lesern haben sich 88 für den Namen «Panorama» ausgesprochen, 41 für die Alternative «Q’11». «Wir freuen uns über die Wahl und werden den Namen sehr gerne offiziell verwenden», sagt Gabriela Krummenacher, Mediensprecherin der Hotel Weissenstein AG.

Leser Bruno Grolimund aus Grenchen wurde unter den Einsendern als der glückliche Gewinner des von der Hotel Weissenstein AG gesponserten Preises gezogen: Ein Mittagessen für zwei Personen im renovierten Kurhaus, inkl. Seilbahntransport (gültig nach Fertigstellung des Bauprojektes).

Laut Krummenacher konnte der Rückbau des Kurhaus-Ostflügels inzwischen abgeschlossen werden. Bereits im Gang sind die Aushubarbeiten für den Kubus-Neubau. Die Bauherrschaft hofft, diese – günstiges Wetter vorausgesetzt – vor Wintereinbruch möglichst weit voranzubringen.

Mit ihrem Auftritt an der HESO stiess die Hotel Weissenstein AG laut Gabriela Krummenacher auf ein gutes Echo: «Wir hatten viele Besucher am Stand und hörten durchweg positive Stimmen.» Der Stand in Sachen der beiden Baueinsprachen zum Glaskubus ist gemäss der Bauherrschaft unverändert: Die Verhandlungen seien noch nicht abgeschlossen. Nächste Woche sollen dem Baudepartement noch ausstehende Unterlagen übergeben werden.

Abbrucharbeiten am Kurhaus-Ostflügel vom Weissenstein
24 Bilder
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.
Voller Einsatz auf der höchstgelegenen Baustelle des Kantons.

Abbrucharbeiten am Kurhaus-Ostflügel vom Weissenstein

Hanspeter Bärtschi