A1 bei Oensingen
Unfall mit vier Fahrzeugen führte zu Sperrung der Autobahn

Am Dienstagabend hat sich auf der Autobahn A1 bei Oensingen ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignet. Dabei wurden drei Personen leicht verletzt. Die Autobahn A1 in Richtung Zürich wurde gesperrt.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Auto kam ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und kollidierte mit einem Auto, welches auf der Überholspur fuhr.

Ein Auto kam ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und kollidierte mit einem Auto, welches auf der Überholspur fuhr.

Kapo SO

Am Dienstag, kurz vor 22 Uhr, fuhr ein 33-jähriger Automobilist in Oensingen auf die Autobahn A1 in Fahrtrichtung Zürich auf. Aus noch zu klärenden Gründen verlor er dabei die Herrschaft über sein Fahrzeug.

Dieses kam ins Schleudern, drehte sich um 180 Grad und kollidierte mit einem Auto, welches auf der Überholspur fuhr. Im weiteren Verlauf kollidierten noch zwei weitere Fahrzeuge mit den Unfallautos.

Drei Personen zogen sich dabei leichte Verletzungen zu, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10‘000 Franken.

Für die Unfallaufnahme, Fahrzeugbergung und Fahrbahnreinigung musste die Autobahn in Richtung Zürich während mehreren Stunden komplett gesperrt werden.