GAW/GAG

Umstellung auf Digital-TV liess in Solothurn Telefone Sturm klingeln

So sah der Bildschirm bei vielen aus.

So sah der Bildschirm bei vielen aus.

Ohne grosse Probleme wurden 60'000 Fernsehanschlüsse in Solothurn und Grenchen auf digital umgestellt. Bei der Gemeinschaftsantenne Weissenstein meldeten sich 1150 Kunden telefonisch.

Analoges Fernsehen ist im Raum Solothurn–Grenchen Geschichte. Dabei bescherte die Umstellung auf Digital-TV der Gemeinschaftsantenne Weissenstein (GAW) allein am Dienstag Anrufe von 1150 Kunden. «Das war allerdings zu erwarten», kommentierte Marco Lupi am Tag danach. Und der GAW-Sprecher ergänzte: «Wir waren für den Ansturm gerüstet und konnten die meisten Probleme bereits am Telefon lösen.» Nur in 120 der 40 000 GAW-Haushalten habe nämlich die Set-Top-Box respektive ein digitaler Fernseher gefehlt. Für Einsätze stünden acht Techniker bereit.

Mehr zu schaffen mache der GAW dagegen nach wie vor die «aggressive Werbeoffensive» der Swisscom; diese versuche vorab bei älteren Personen aus der durch die Umstellung entstandenen Verunsicherung zu profitieren.

Vorarbeit hat sich gelohnt

Ruhiger ging der Wechsel vom digitalen ins analoge Fernsehzeitalter in Grenchen über die Bühne: «Wir hatten knapp zehn Kundenkontakte», erklärt Kurt M. Hohler. Laut dem Geschäftsführer der Gemeinschaftsantenne Grenchen (GAG) hat sich die vorzeitige Reduktion auf zehn TV-Programme letzten Mai gelohnt. «Bei der letztjährigen Programmreduktion wurden 1 000 Set-Top-Boxen und vermutlich etwa 400 TV-Geräte verkauft», so Hohler. Damit sei der Anteil der analogen TV-Seher schon damals auf geschätzte 200 Kunden, respektive ein Prozent aller Haushaltungen reduziert worden. Die GAG versorgt insgesamt 20'000 Kunden. 

Bei der Abschaltung am Dienstag ging die GAG also nur noch von geschätzten 200 Kunden mit analogen TV-Geräten aus. Sie hatte am Dienstag lediglich knapp zehn Kundenkontakte wegen der Abstellung. 

Wie viele Kunden noch analoges TV konsumieren, wissen die Kabelnetzbetreiber jedoch nicht. Während UPC Cablecom nach ersten Umrüstungen dieses Jahr die ganze Schweiz auf digital umstellen will, erfolgt die Umstellung der Gemeinschaftsantenne Herzogenbuchsee und Umgebung am 28. April. Und die Gemeinschaftsantenne Schwängimatt will am 27. Oktober nachziehen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1