Pandemieverlauf
Trotz Klasse in Quarantäne: Eine Maskenpflicht für die Sekundarstufe I ist kein Thema

Masken sind im Kanton Solothurn an Kantons- und Berufsschulen Pflicht, in der Volksschule werden sie noch punktuell eingesetzt.

Rebekka Balzarini
Drucken
Teilen
An den Kantons- und Berufsschulen gilt eine strengere Maskenpflicht. An Sekundarschulen nicht. (Themenbild)

An den Kantons- und Berufsschulen gilt eine strengere Maskenpflicht. An Sekundarschulen nicht. (Themenbild)

KEYSTONE/ANTHONY ANEX

Seit Montag gehört sie nicht nur im öV dazu, sondern auch auf dem Schulhausplatz und im Schulzimmer der Kantons- und Berufsschulen: Die Schutzmaske. Rund eine Woche nach Schulstart hat der Kanton die Maskentragepflicht ausgeweitet, weil an der Kantonsschule in Olten und der dortigen Berufsschulen insgesamt drei Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden. Bei den Schülerinnen und Schülern kommt die Maske unterschiedlich an, wie eine kurze Umfrage vor der Berufsschule in Olten zeigt.

Die Maskenpflicht gilt auch für Schülerinnen und Schüler der Sek P, die gemeinsam mit den Kantonsschülern das Schulhaus besuchen. Für die restliche Volksschule gilt die Maskenpflicht aber weiter nicht, erklärt Andreas Walter, Leiter des kantonalen Volksschulamtes, auf Anfrage. «Mit zunehmendem Alter steigt die Ansteckungsgefahr, deshalb sind die Regel für junge Erwachsene strenger», so Walter. «Das Schutzkonzept auf der Stufe der Volksschule hat sich bisher bewährt, deshalb waren auf dieser Stufe bisher keine Anpassungen notwendig».

Nur wenige Schüler verpassten den Schulstart

Nach der ersten Schulwoche zieht Walter grundsätzlich eine positive Bilanz: Weniger als ein Prozent der Kinder und Jugendlichen hätten den Start ins Schuljahr verpasst, rund ein Drittel davon, weil sie sich aufgrund von Covid-19 in Quarantäne oder in Isolation begeben mussten.

Kommt es zu neuen Fällen an einer Schule, dann können diese selber oder in Absprache mit dem kantonsärztlichen Dienst Massnahmen ergreifen: So etwa die Kreisschule in Hägendorf, wo sich seit Montag eine Schulklasse der Sekundarstufe I in Quarantäne befindet. Der kantonsärztliche Dienst hat die Massnahme angeordnet, weil zwei Personen positiv auf Covid-19 getestet wurden.

Aktuelle Nachrichten