Laut Melanie Schmid von der Medienstelle der Kantonspolizei «liegt auf den Strassen teilweise Eis». Eine extreme Häufung von Unfällen habe es aber nicht gegeben. «Drei, vier Selbstunfälle sind es im ganzen Kantonsgebiet.»

Die Kantonspolizei hat auf ihrer Website Tipps dazu veröffentlicht, wie man sich bei tiefen Temperaturen schützt. Die Winterreifen sollten frühzeitig montiert werden und die empfohlenen 4 Millimeter Profiltiefe aufweisen.

Bevor man losfährt, sollten die Scheiben und die Beleuchtung vollständig von Schnee befreit werden. «Ein Guckloch ist nicht genug.» Beim Fahren sollten Geschwindigkeit und Abstand den Verhältnissen angepasst sein.

Ausserdem empfiehlt die Polizei Vorsicht beim Fahren in der Nähe von Lastwagen, da Eis, das vom Lkw stürzt, für Pkw-Fahrer zur tödlichen Gefahr werden könne. (jos)