Flumenthal
Transportkonzept für Asylzentrum des Bundes gefordert

Drucken
Teilen
Der geplante Standort des Asylzentrums (im Kreis) in Deitingen/Flumenthal.

Der geplante Standort des Asylzentrums (im Kreis) in Deitingen/Flumenthal.

SOGIS

Mit dem Sachplan Asyl will der Bund grob planen, welche Asylunterkünfte das Land fortan benötigt. Der Solothurner Regierungsrat ist damit einverstanden, dass das Bundesasylzentrum im Schachen auf Flumenthaler Boden in diesen Sachplan aufgenommen wird.

Die Regierung fordert jedoch ein Transportkonzept, da der Standort nicht mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen ist. Mit ihrer grundsätzlich positiven Stellungnahme bekräftigt der Regierungsrat seine bisherige Haltung.

Man anerkenne «die Notwendigkeit eines Bundesasylzentrums» und erachte den Standort in Flumenthal als geeignet. Dies trotz der sehr kritischen Stellungnahmen der Gemeinden Deitingen und Wangen an der Aare. Die Gemeinde Flumenthal steht dem Vorhaben derweil neutral gegenüber. Der Sachplan des Bundes enthält unter anderem eine schweizweite Übersicht über Bauten und Anlagen. (szr)

Aktuelle Nachrichten