Gebäudeversicherung
Tiefe Prämien für Haus und Hof: SGV wird günstiger

Merken
Drucken
Teilen
SGV senkt ihre Prämien.

SGV senkt ihre Prämien.

Oliver Menge

«Alles wird teurer, nur die Jahresprämien der Gebäudeversicherung werden günstiger.» So verbreitet die Solothurnische Gebäudeversicherung (SGV) in einer Mitteilung an ihre Kunden gute Kunde fürs «Januarloch».

Möglich machen dies laut Finanzchef Markus Jungen «unterdurchschnittliche Schadenssummen und solide Finanzerträge», die der SGV in den letzten Jahren eine höhere Reservenbildung erlaubt haben. Zudem führe die rege Bautätigkeit zu jährlich knapp einer Milliarde Franken mehr Versicherungskapital und entsprechend höheren Prämieneinnahmen.

Während die Grundprämien gleich bleiben – sie betragen weiterhin 27 Rappen pro 1000 Franken Versicherungskapital – senkt die SGV die Prämien in den Bereichen Risikozuschläge und Prävention/Intervention. Während es bisher drei unterschiedlich hohe Risikozuschläge gab (je nach Nutzung der Gebäude, für Landwirtschaft und Gastgewerbe), besteht künftig nur noch ein Zuschlag, der auf 11 Rappen gesenkt wird. Schliesslich sinkt der Präventionsbeitrag um einen auf 17 Rappen. So sollen nach Darstellung von SGV-Direktor Markus Schüpbach «möglichst viele Eigentümer entlastet werden, statt für Einzelne eine markante Senkung zu bewirken». Ein weiteres Ziel der SGV ist ein Einheitstarif ohne Zuschläge. (ums.)