Touring Club
TCS hat einen neuen Präsidenten

Der bisherige TCS Vize-Präsident Daniel Bitterli folgt auf Fritz Arni, der das Amt seit 2009 inne hatte. Bitterli wurde einstimmig gewählt. Neu als Vize-Präsident wurde Jürg Nussbaumer, Präsident der Regionalgruppe Solothurn-Buechibärg-Wasseramt gewählt.

Drucken
Teilen
Daniel Bitterli hat das Präsidium von Fritz Arni (r.) übernommen.

Daniel Bitterli hat das Präsidium von Fritz Arni (r.) übernommen.

zvg

Bitterli ist 46-jährig, verheiratet und Vater von 2 Kindern. Er ist Rechtsanwalt und Notar in Olten. In seiner Rede stellt er klar, dass er dieses Amt übernimmt, weil er nun schon seit mehr als 20 Jahren vom TCS begeistert ist. «Es uns gelingen, den Mitgliederrückgang zu stoppen und zusammen mit dem Zentralsitz wieder ins Wachstum zu gelangen», so Bitterli. Wichtig sei ihm, dass der TCS, als sehr gute Institution, im Kanton weiterhin wahrgenommen wird. Auch der politische Aspekt im Bereich Verkehr ist ein Thema, welches entsprechend weitergeführt werden soll. Seit 2014 nimmt sich der TCS wieder vermehrt politischen Themen an, die Sektion führte etwa zwei Verkehrskonferenzen zum Thema 2-Phasen-Kurse und Tempo-30-Zonen durch.

Der scheidende Präsident Fritz Arni liess an der Delegiertenversammlung seine acht Jahre Amtszeit Revue passieren. Erfreulich war insbesondere das 2012 mit der Eröffnung des Verkehrssicherheitszentrum in Derendingen. Im letzten Jahr wurde zusammen mit den Verbänden der Strasse, die IG Strasse Solothurn gegründet und eine neue Waschanlage in Oensingen erstellt, welche technisch auf dem neusten Stand ist. (mgt)

Aktuelle Nachrichten