Solothurn
Tag der offenen Tür im neuen Solothurner Kantonsratssaal

Am Samstag zwischen 9 und 14 Uhr kann die Bevölkerung den neu gestalteten Kantonsratssaal im Solothurner Rathaus besichtigen. Kantonsratspräsident Christian Imark sagt im Video, wie ihm der Saal gefällt.

Andreas Toggweiler
Drucken
Teilen

Laut Kantonsratspräsident Christian Imark (SVP), der bereits eine Session im neu gestalteten Saal geleitet hat, haben sich die Parlamentarier schon an die neue Einrichtung und die neuen technischen Möglichkeiten gewöhnt. Die 100 Solothurner Kantonsratsmitglieder können neu mit einer elektronischen Anlage abstimmen. Auch werden die Sessionen im Internet übertragen. Drei Kameras filmen die Voten der Parlamentarier. Die Sitze der Kantonsräte sind jetzt oval angeordnet, so dass sich die Parlamentarier sehen können.

Architekt Guido Kummer gab seiner Freude Ausdruck, dass er als einheimischer den Solothurner Parlamentssaal gestalten konnte. Renoviert wurde auch die steinerne Wendeltreppe, der Garderobenvorraum und das Parlamentarierzimmer. Noch nicht ganz fertig ist die Ausschmückung. Von den in Stuck gefertigten Bezirkswappen fehlen noch diejenigen von Thierstein, Thal und Gäu.

Laut Kantonsbaumeister Bernhard Mäusli kostet der Umbau 4,3 Mio. Fr. 500 000 Fr. weniger als veranschlagt.

Aktuelle Nachrichten