Schnelleres Internet
Swisscom hält Versprechen: Der Glasfaserausbau im Kanton Solothurn ist auf Kurs

Die Swisscom treibt den Ausbau des Glasfasernetzes im Kanton Solothurn voran. Schnelleres Internet in jeder Gemeinde bis 2021 ist das Ziel. Zur Feier des Ausbaus in Olten lädt die Swisscom kommenden Dienstag zum gratis Public Viewing.

Drucken
Teilen
Schnelles Internet dank Glasfaser im Boden ist bald für den ganzen Kanton Realität.

Schnelles Internet dank Glasfaser im Boden ist bald für den ganzen Kanton Realität.

REUTERS

Vor wenigen Wochen startete Swisscom mit dem Ausbau von Glasfasertechnologien in Olten, der 55. von insgesamt 109 Gemeinden im Kanton Solothurn. Damit löse man das Versprechen ein, bis Ende 2021 in jeder Schweizer Gemeinde die Glasfasertechnologien auszubauen, teilt das Unternehmen mit.

Im Kanton Solothurn erschliesst Swisscom derzeit neun Gemeinden mit neuen Glasfasertechnologien: Balsthal, Biberist, Büren, Eppenberg-Wöschnau, Langendorf, Lommiswil, Oensingen, Olten und Selzach. Die Ausbauarbeiten werden von cablex und Axians, den Netzbaupartnern von Swisscom, durchgeführt und sollten bis Ende Jahr abgeschlossen sein. Somit wird bis Ende 2018 die Hälfte des Kantons ans Glasfasernetz der Swisscom angeschlossen sein. Mit der Glasfasertechnologie steigt die Internetgeschwindigkeit alltäglicher Anwendungen wie der Nutzung von Streaming-Diensten stark an und ermöglicht so eine deutlich bessere Nutzung neuer Onlineangebote.

In den Solothurner Gemeinden wird überwiegend die Glasfasertechnologie «Fibre to the Street/Building – FTTS/B» eingesetzt, bei der Glasfasern bis kurz vor das Gebäude (FTTS) bzw. bis in den Keller (FTTB) gezogen werden. Ab dort wird das Signal umgewandelt und auf Kupferkabel bis in die Wohnungen und Geschäfte geführt. Mit FTTS/B sind Bandbreiten von bis zu 500 Mbit/s möglich, was in den meisten Gemeinden einer Verfünffachung des aktuellen Internetspeeds entspricht.

Vereinzelt kommen auch die technisch aufwendigeren «Fibre to the Home – FTTH»-Installationen zum Einsatz, bei welchen Glasfasern bis in die Wohnung gezogen werden und so sogar Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1 GB/s ermöglichen. Aufgrund der aufwendigen Installation im Haus selber dauert der Ausbau deutlich länger und kann überwiegend nur bei Neubauten oder Sanierungen umgesetzt werden. Über den aktuellen Stand des Ausbaus informiert die Swisscom hier.

Am kommenden Dienstag ab 20 Uhr überträgt Swisscom zur Feier des Netzausbaus in der Kirchgasse in Olten das Champions-League-Spiel Dinamo Zagreb gegen die Berner Young Boys und lädt die Bevölkerung zum Public Viewing mit Festwirtschaft ein (Eintritt frei). (szr)

Aktuelle Nachrichten