Kanton Solothurn

Steuerhinterziehung: In einem Fall wurden über 11 Millionen nachdeklariert

Seit drei Jahren können sich reuige Steuersünder im Kanton Solothurn selbst anzeigen. (Symbolbild)

Seit drei Jahren können sich reuige Steuersünder im Kanton Solothurn selbst anzeigen. (Symbolbild)

Die Zahl der reuigen Steuersünder im Kanton Solothurn nimmt auch im dritten Jahr der kleinen Steueramnestie nicht ab. Darunter sind viele kleine Fische, doch tauchen auch grobe Brocken auf. In einem Fall wurden über 11 Millionen Franken nach deklariert.

Insgesamt haben sich im ersten Halbjahr 2012 bereits 109 Steuerpflichtige selbst angezeigt und nicht deklariertes Schwarzgeld gemeldet, wie Marcel Gehrig, Chef des kantonalen Steueramtes, auf Anfrage erklärt. Für das ganze Jahr erwartet er eine ähnliche Entwicklung wie in den Vorjahren.

Steigerung der reuigen Steuersünder

2010 waren es 231 und 2011 haben sich 242 Personen selbst der Steuerhinterziehung bezichtigt. Definitiv beurteilt wurden im laufenden Jahr 88 Fälle. Die meisten abgeschlossenen Nachdeklarationen betreffen Vermögenswerte von unter einer Million Franken. Aber es hat auch grosse und ganz grosse Fische darunter.

«In fünf Fällen betrug das nachdeklarierte Vermögen über eine Million Franken und in einem Fall gar über 11 Millionen Franken», berichtet Gehrig weiter. Die Amnestie spült auch Millionen Franken in die Staatskasse. Die zusätzlichen Einnahmen (Staats-, Bundes- und Gemeindesteuer) werden für 2010 und 2011 auf je rund 4,8 Millionen Franken geschätzt.

Jeder Steuerpflichtige kann sich einmalig anzeigen

Im laufenden Jahr erwartet Gehrig einen ähnlichen Zustupf. Seit Anfang 2010 ist das Bundesgesetz über die straflose Selbstanzeige in Kraft. Demnach kann jeder Steuerpflichtige einmalig eine Steuerhinterziehung selbst anzeigen, ohne dass er dafür gebüsst wird. Bislang wurde neben Nachsteuer und Verzugszinsen zusätzliche eine Strafsteuer von 20 Prozent auf der Nachsteuer fällig. Unverändert bleiben die Konditionen für jene Steuerhinterzieher, die vom Steueramt erwischt werden. Sie müssen eine Busse in der Höhe der Nachsteuern berappen. (FS)

Meistgesehen

Artboard 1