Bahnhof Däniken
Steckengebliebene Rangierlok blockierte SBB-Hauptachse

Kleine Ursache, grosse Wirkung: Eine im Bahnhof Däniken steckengebliebene Rangierlok hat am Montagmorgen den Betrieb auf der SBB-Achse zwischen Bern und Zürich für einige Zeit stark behindert.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Rangierlok blieb stecken (Symbolbild)

Eine Rangierlok blieb stecken (Symbolbild)

Keystone

Die Lok sei genau dort nicht mehr vorwärtsgekommen, wo die Strecke derzeit auch sonst nur beschränkt befahrbar ist, sagte SBB-Sprecher Reto Schärli auf Anfrage. Es kam zu Verspätungen, Zugausfällen und Umleitungen.

Die Züge der S-Bahnlinien 29 und 23 fielen zwischen Aarau und Olten ganz aus. Die Interregio-Züge Zürich-Bern verkehrten von Bern nur bis Olten und fielen dann bis Zürich ebenfalls aus. Die Störung konnte nach kurzer Zeit wieder behoben werden.