Solothurn
Sportpreise 2017 für spezielle Erfolge und engagierte Funktionäre

Der Regierungsrat hat für das Jahr 2017 zwölf Preise gesprochen - in den Bereichen Sport, Sportverdienste und Sportförderung. Die Auszeichnungen haben einen Gesamtwert von 95‘000 Franken und werden am 8. Mai 2017 im Sportzentrum Zuchwil übergeben.

Drucken
Teilen
Der Verein „das andere Lager“ erhält für sein Engagement 10‘000 Franken.

Der Verein „das andere Lager“ erhält für sein Engagement 10‘000 Franken.

zvg

Der Regierungsrat hat für das Jahr 2017 zwölf Preise in den Bereichen Sport, Sportverdienste und Sportförderung gesprochen, wie die Staatskanzlei am Donnerstag mitteilt. Die Auszeichnungen haben einen Gesamtwert von 95‘000 Franken und werden am 8. Mai 2017 im Sportzentrum Zuchwil übergeben.

Mit einem Sportförderpreis von je 8'000 Franken werden unterstützt:

  • Vital Albin, Solothurn (Mountainbike);
  • Ariël Asti, Erlinsbach (Schwimmen);
  • Charles Pickel, Langendorf (Fussball);
  • Dominik Rhyn, Neuendorf (Faustball).

Einen Sportförderpreis von 12'000 Franken erhalten:

  • Die Kunstturner-Vereinigung des Kantons Solothurn sowie die Swim Regio Solothurn.

Mit einem Sportpreis von je 7'000 Franken werden ausgezeichnet:

  • Reto Intergand, Schönenwerd (Mountainbike);
  • Jan Lochbihler, Holderbank (Schiessen);
  • Melanie Mathys, Solothurn (Kanu).

Für ihre Verdienste um den Sport als Trainer, Funktionäre und Förderer werden geehrt:

  • Martin Imbach, Biberist (Turnen) und Ueli Schenk, Wangen b. Olten (Fussball), mit je 4‘000 Franken.
  • Der Verein „das andere Lager“ erhält für sein Engagement 10‘000 Franken.

Mit dem Sportpreis würdigt der Regierungsrat herausragende sportliche Erfolge, während mit dem Verdienstpreis verdienstvolle Funktionäre und Sportförderer geehrt werden.

Der Förderpreis ist zur Unterstützung vielversprechender Talente vorgesehen. Als Preisträger kommen Personen in Frage, die entweder im Kanton Solothurn ansässig sind oder für einen Solothurner Verband oder Verein starten, beziehungsweise für einen solchen tätig sind.

Der Kanton vergibt die Sportpreise seit 1985. Die dafür erforderlichen Gelder werden dem Sport-Fonds entnommen. (jak)

Aktuelle Nachrichten