Spitäler
Spitäler in Solothurn und Dornach lassen Interessierte in den Operationssaal blicken

Anlässlich des Jubiläums 100 Jahre Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie finden in Solothurn, Dornach und Olten Informationsanlässe für Bevölkerung und Fachleute statt.

Merken
Drucken
Teilen
In Dornach kann der Operationssaal besucht werden.

In Dornach kann der Operationssaal besucht werden.

Zur Verfügung gestellt

Das Spital Dornach öffnet am Samstag, 23. November, von 10 bis 16 Uhr die Türen. Interessierte dürfen einen Blick in den Operationssaal werfen oder selbst einmal Hand anlegen (selbstverständlich an Puppen). Ausserdem gibt es Referate, Kinderattraktionen und einen Spaghetti-Plausch für 5 Franken.

In Solothurn lädt die Chirurgie des Bürgerspitals Solothurn die Bevölkerung am Samstagmorgen, 23. November, um 10 Uhr zu öffentlichen Vorträgen im Konzertsaal Solothurn ein.

Vier chirurgisch tätige Ärzte des Bürgerspitals Solothurn berichten aus ihrer Praxis zum Thema minimal-invasive Chirurgie und stehen beim anschliessenden Apéro für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt an diese Veranstaltung ist frei.

Keine Plätze mehr in Olten

Im Kantonsspital Olten findet am Freitag eine Festveranstaltung statt. Sie ist jedoch bereits ausgebucht, eine Anmeldung sei nicht mehr möglich, teilte die Solothurner Spitäler AG (soH) mit.

Drei Vorträge von renommierten Chirurgen und Wissenschaftern schauen auf die Geschichte der Chirurgie zurück, analysieren die Spitallandschaft von heute und machen sich Gedanken, wie die Chirurgie 2025 aussehen könnte.

Die Schweizerische Gesellschaft für Chirurgie mit rund 1300 Mitgliedern feiert dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. (mgt)