Im Oberwallis ist ein Tourenskifahrer tödlich verunglückt. Der 50-jährige Mann aus dem Kanton Solothurn stürzte bei einer Abfahrt auf dem Gletscherhornfirn im Gebiet der Gemeinde Fieschertal in eine Gletscherspalte und starb.

Der Mann gehörte zu einer Dreiergruppe, die am Samstagmittag vom Gletscherjoch in Richtung Konkordiaplatz fuhr, wie die Walliser Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Der Unfall ereignete sich auf etwa 3450 Metern Höhe. Eine Schneebrücke stürzte unter dem Tourenskifahrer ein und er fiel rund 25 Meter tief in eine Spalte.

Wegen Nebels am Unfallort konnte der Tote erst am Sonntagvormittag mit einem Helikopter geborgen und ins Tal geflogen werden.