Neue Eigentümerstrategie
Solothurner Spitäler AG erhält mehr Unternehmensfreiheit

Der Kanton Solothurn soll in einer neuen Eigentümerstrategie aufzeigen, zu welchem Zeitpunkt die Spitalimmobilien auf die Solothurner Spitäler AG (soH) übertragen werden sollen. Das hat der Kantonsrat am Mittwoch mit 91 zu 5 Stimmen beschlossen.

Merken
Drucken
Teilen
Zur soH gehören unter anderem das Kantonsspital Olten und das Bürgerspital Solothurn (im Bild).

Zur soH gehören unter anderem das Kantonsspital Olten und das Bürgerspital Solothurn (im Bild).

Urs Lindt

Die soH soll die Kompetenz erhalten, über die für den Betrieb notwendigen Immobilien zu entscheiden. Derzeit befindet die Politik über die Investitionen für die Immobilien.

Die 2006 gegründete Aktiengesellschaft soH gehört dem Kanton Solothurn. Zur soH gehören unter anderem das Kantonsspital Olten und das Bürgerspital Solothurn. Die soH beschäftigt rund 3500 Mitarbeitende und ist damit der grösste Arbeitgeber im Kanton.