Schiesssportverband

Solothurner sind und bleiben treffsicher

Festakt an der Schützen-Delegiertenversammlung in Messen.

Festakt an der Schützen-Delegiertenversammlung in Messen.

Diverse Ehrungen von treffsicheren Schützinnen und Schützen machten deutlich, wie sportlich erfolgreich der Solothurner Schiesssportverband unterwegs ist.

In seiner Begrüssung zur 13. Delegiertenversammlung des Solothurner Schiesssportverbandes (SOSV) in Messen wies Verbandspräsident Heinz Hammer besondere auf das Solothurner Kantonalschützenfest 2016 im Wasseramt hin.

Gleichzeitig dankte er allen Funktionären für ihren Einsatz für den Schiesssport. Mit der Fahnenübergabe des bisherigen Fähnrich Meinrad Schaad zu dessen Nachfolger Harry Brudermann schloss Schaad seine langjährige Tätigkeit ab. Mit Christoph Altermatt (Balsthal) wählten die Delegierten einstimmig ein zusätzliches Mitglied in die Geschäftsleitung.

Siegfried Meier, Finanzchef, unterstrich, dass das Minus von rund 20 000 Franken in der Jahresrechnung nur dank eines Sponsorbeitrages für den Jugendtag des ESF 2015 sowie eines zusätzlichen Beitrages aus dem Sportfonds nicht noch höher ausgefallen sei. Das Budget 2016 sieht einen ähnlichen Fehlbetrag vor und wurde einstimmig genehmigt.

Rundum erfolgreiches Jahr

Als Abteilungsleiter Nachwuchs/Ausbildung im SOSV wies Rolf Kaiser auf die Wichtigkeit der Nachwuchsförderung sowie der Aus- und Weiterbildung hin. Entsprechend ehrte er die beiden Junioren Noel Gugler und Tim Kaufmann, die am Schweizer Jugendfinal 50m Podestränge erreicht hatten.

Im Leistungssport lag im letzen Jahr der Schwerpunkt auf dem Eidgenössischen Ständematch des ESF 2015 im Wallis. Mit drei Medaillenrängen (2x Silber, 1x Bronce) war der SOSV sehr erfolgreich, wie Abteilungsleiter Hanspeter Meister informierte. Daneben erreichten Jan Lochbihler, Marina Bösiger, Joana Brudermann, Markus Abt, Erika Allemann und Marcel Ackermann national oder international absolute Spitzenränge und wurden dafür geehrt, ebenso das Elite-Team Gewehr 50m, welches am Verbandsmatch den hervorragenden 2. Rang realisierte. Weitere spezielle Ehrungen für längjährige Matcherfolge durften Willi Kübli und Pascal Gschwind in Empfang nehmen.

Jürg Dietschi, Abteilungsleiter Gewehr 300m/Pistole, nutzte die Gelegenheit, um die Verantwortlichen in den Vereinen auf neue Vorschriften hinzuweisen. Zu den Geehrten, die nationale Podestränge erreicht hatten, gehörten: Freischützen Nunningen, Pistolenschützen Langendorf, Dornach Freischützen (Vereinswettkampf am ESF 2015), Kilian Armendinger, Marina Bösiger und Anja Jäggi (Jungschützen-Zinnteller des SSV), Cornel Bloch und Heinrich Guldimann (JUVE-Final), Urs Meister und Kilian Armendinger (Feldstich-Final), Pistolenschützen Langendorf (Gruppenmeisterschaft Pistole 50m) sowie Hermann Hirter, der für seine je 54 erfolgreichen Teilnahmen am Feldschiessen und Obligatorischen den «Willy-Pfund-Preis» erhielt.

Über den Bereich Gewehr 50/10m informierte Marcel Studhalter. So hiessen die Sieger der Vereinsmeisterschaften Hofstetten-Flüh (50m) und Olten Luftgewehrschützen (10m), während Biezwil für seine erfolgreiche Austragung des Volksschiessens belohnt wurde. Höhepunkt war die Ehrung von Jan Lochbihler, der am Eidgenössische Schützenfest 2015 Gewehr 50m Schützenkönig wurde und sich stolze mit Medaille und Kopfkranz den Delegierten präsentierte.

Verdiente Funktionäre geehrt

Mit einem Geschenk wurde folgenden Funktionäre für ihre Arbeit gedankt: Pius Jäggi, Jörg Strahm und Valentin Gschwend. Und zu Verdienten Mitgliedern des SOSV ernannten die Delegierten fünf Personen, die sich während Jahren für den Schiesssport eingesetzt hatten: Patrick Saladin (Schiesskurse und Trainer Standardgewehr); Irene Küng Galfrascoli (Pistole 10m und Pistole Nachwuchs); Rony Ruetsch (Serie- und Kantonalstich G50m); Otto Saladin (Präsident BSV Dorneck) sowie Kantonalfähnrich Meinrad Schaad. (HH)

Meistgesehen

Artboard 1