Am 7. Juni  fand der Schweizerische Schulsporttag im Kanton Zürich statt. In Adliswil, Kloten und in der Stadt Zürich zeigten 2 800 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz in 10 Mannschaftssportarten ihr Können. Solothurner Schulen haben dabei  in fünf verschiedenen Kategorien Top-Plätze belegt.

Kanti Solothur ist top

Im Unihockey gewann die Knaben-Mannschaft der Oberstufe Wasseramt Ost (Subingen) den 1. Platz; im Basketball erreichten die Knaben der Kanti Solothurn den 2. Platz; die Mädchen der Kanti Solothurn landeten im Schwimmen und im Volleyball auf Platz 3. Ein Mixed-Team der Kanti Solothurn schaffte es im Schwimmen auf den 2. Platz. Am Anlass nahmen insgesamt 2800 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz teil. 

Vor allem 9.Klässler am Start

Die letzten Schulsporttage fanden 1995, 1980 und 1970 im Kanton Zürich statt. 2 800 Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Schweiz waren heute angereist, 442 Mannschaften mit 332 Betreuer-Personen. Dazu kamen 640 Helfer. Insgesamt waren 3‘800 Personen am Schweizerischen Schulsporttag involviert. Die Schülerinnen und Schüler waren grösstenteils 9. Klässler.

Abschlussevent im Landesmuseum

Am Abschlussevent im Zürcher Landesmuseum war viel Prominenz vor Ort, unter anderem die Politiker Mario Fehr, Gerold Lauber und Felix Gutzwiler. «Der Tag ist reibungslos und zu unserer vollsten Zufriedenheit verlaufen», freute sich Jürg Philipp, Präsident des Schweizerischen Schulsporttages. Auch der zeitweilig einsetzende Regen störte die Wettkämpfe nicht. Kommendes Jahr findet der Schweizerische Schulsporttag in der Region von Lyss BE statt. (mgt)