Berufswelt
Solothurner Regierungsrat unterstützt Ausdehnung der Ausbildung von Spezialisten der Arbeitssicherheit

Der Bund will die Zulassung von Spezialisten der Arbeitssicherheit ausdehnen. Neu sollen auch Absolventen der Berufsprüfung Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz ASGS im Sinne der Eignungsverordnung anerkannt werden.

Drucken
Teilen
Das Regierungsratszimmer

Das Regierungsratszimmer

Oliver Menge

Seit vielen Jahren werden auf der Grundlage einer Verordnung von 1996 im Auftrag der Eidgenössischen Kommission für Arbeitssicherheit EKAS Lehrgänge für Sicherheitsfachleute und Sicherheitsingenieure angeboten. Diese Lehrgänge werden durch die SUVA organisiert und durchgeführt. Neu sollen auch die Absolventinnen und Absolventen der Berufsprüfung ASGS, welche durch den Verein für höhere Berufsbildung ASGS angeboten wird, als Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit anerkannt werden. Inskünftig werden demnach zwei Typen von Spezialisten der Arbeitssicherheit den Betrieben bzw. den Arbeitgebern zur Auswahl stehen.

Der Regierungsrat unterstützt diese Ausdehnung. Durch die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten wird ein weiterer wichtiger Schritt in der konsequenten Umsetzung zur Ausbildung in Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz erzielt. Ebenso werden die Voraussetzungen geschaffen, in Zukunft mit bestens qualifizierten Personen die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz in den Betrieben zu optimieren. (mgt)

Aktuelle Nachrichten