Schweizerische Depeschenagentur
Solothurner Regierungsrat spricht sich für eine Unterstützung der SDA aus

Der Solothurner Regierungsrat spricht sich für den Vorschlag des Bundes aus. Nach diesem soll die Schweizerische Depeschenagentur (SDA) mit einem jährlichen Beitrag finanziell unterstützt werden.

Drucken
Teilen
Teilnehmer des Warnstreiks der sda-Redaktion am Dienstag, 23. Januar.

Teilnehmer des Warnstreiks der sda-Redaktion am Dienstag, 23. Januar.

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

Der Solothurner Regierungsrat spricht sich für den Vorschlag des Bundes aus, die Schweizerische Depeschenagentur (SDA) mit einem jährlichen Beitrag aus der Radio- und Fernsehabgabe finanziell zu unterstützen. Man unterstütze die Schaffung der rechtlichen Grundlage für die künftige Unterstützung der SDA, schreibt der Regierungsrat in einer gestern verabschiedeten Stellungnahme an das Bundesamt für Kommunikation.

Er spricht sich auch dafür aus, die rechtlichen Grundlagen für zielgruppenspezifische Werbung in der Radio- und Fernsehverordnung (RTVV) zu verankern. Andere Kantone gaben sich diesbezüglich restriktiver: Erst am Freitag lehnte es die Aargauer Regierung ab, die rechtlichen Grundlagen für die zielgruppenspezifische Werbung zu schaffen. (sda/szr)

Aktuelle Nachrichten