Auszeichnung
Solothurner Pianistin Maki Wiederkehr gewinnt Rahn Musikpreis

Die 25-jährige Solothurner Pianistin Maki Wiederkehr hat in Zürich den Final des Rahn Musikpreises für sich entschieden. Ex aequo bekam auch die 24-jährige Japanerin Asaki Ino einen ersten Preis. Beide Gewinnerinnen erhalten je 12'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Maki Wiederkehr:

Maki Wiederkehr:

Zur Verfügung gestellt

Der dritte Preis in Höhe von 4000 Franken wurde der Japanerin Mari Tada (27) zugesprochen.

Der Rahn Musikpreis wurde 1976 zur Förderung von Studierenden an schweizerischen Konservatorien und Musikhochschulen ins Leben gerufen. Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre alternierend für Streichinstrumente und Klavier ausgeschrieben und vom Rahn Kulturfonds durchgeführt.

Die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten neben dem Preisgeld die Gelegenheit zu einem solistischen Auftritt im grossen Saal der Tonhalle Zürich. Dabei werden sie von einem renommierten Orchester begleitet.