ITC
Solothurner Konzept für Informatische Bildung erreicht den 1. Platz

Das Solothurner Lernkonzept zur Informatischen Bildung an der Primarschule erreicht beim renommierten ICT Education & Training Award den 1. Rang.

Merken
Drucken
Teilen
Preisverleihung des ICT Awards
3 Bilder
Preisverleihung des ICT Awards.
Preisverleihung des ICT Awards.

Preisverleihung des ICT Awards

Zur Verfügung gestellt

Das Lernkonzept zur Informatischen Bildung für die Primarschule wurde gemeinsam vom Volksschulamt des Kantons Solothurn und der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz entwickelt. Mit diesem Konzept werden die Informatische Bildung und das Programmieren eingeführt.

Das Konzept wurde jahrelang entwickelt und erprobt. Der Kanton Solothurn befindet sich in der Umsetzung und baut damit einen zentralen Grundstein für die Digitalisierungsoffensive der Schweiz. Das Konzept heisst mit vollem Namen «Scalable Game Design Switzerland – Lernkonzept zur Informatischen Bildung für die Primarschule im Kanton Solothurn». Mit dem 1. Rang am ICT Education & Training Award, in der Kategorie NPO / Verwaltung, erhält das Konzept am bedeutendsten Branchenwettbewerb der Schweiz grosse Anerkennung. (mgt)