Wahlen 2015
Solothurner FDP verteilt ihre Zugpferde auf zwei Listen

Die Solothurner FDP präsentiert ihre 12 Nationalratskandidaten auf zwei nach Amteien getrennten Listen. Eine Liste wird vom bisherigen Nationalrat Kurt Fluri angeführt, die andere von der auch als Ständeratskandidatin antretenden Marianne Meister.

Merken
Drucken
Teilen
Die Zugpferde: Kurt Fluri und Marianne Meister

Die Zugpferde: Kurt Fluri und Marianne Meister

AZ

Fluri ist Spitzenkandidat der Liste Solothurn-Lebern/Olten-Gösgen. Meister führt gemäss einer Mitteilung der Solothurner FDP vom Mittwoch die Liste Bucheggberg-Wasseramt/Thal-Gäu/Dorneck-Thierstein an. Mit diesem Vorgehen wollen die Solothurner Freisinnigen ihren 2003 verlorenen, zweiten Sitz zurückholen.

Als zweitstärkste Partei bei den Nationalrats- und stärkste Partei bei den Kantonsratswahlen sei die Solothurner FDP in Bern massiv untervertreten, schreibt die FDP. Die aktuelle Solothurner Nationalratsdelegation repräsentiere in keinster Weise die Wählerschaft des Kantons Solothurn.

Sie sei ein Resultat von Absprachen von Kleinparteien am grünen Tisch. Die Geschäftsleitung sehe mit dem Rückenwind aus den jüngsten kantonalen Wahlen den Zeitpunkt für die liberale Wende gekommen.

Die Partei will am 18. Oktober einem Wähleranteil von 20 Prozent erreichen und damit den zweiten Solothurner FDP-Sitz aus eigener Kraft zurückholen. Eine Listenverbindung allein mit der SVP will die FDP nicht eingehen.

Die FDP-Delegierten hätten ein Zusammengehen "mit einer anderen grossen Partei" letzten Herbst abgelehnt, sagte Charlie Schmid, der operative Wahlkampfleiter der Partei auf Anfrage. Gegenüber einer grossen bürgerlichen Allianz sei die FDP aber nach wie vor offen.

Im Kanton Solothurn werden diesen Herbst sechs Nationalratsmandate vergeben, eines weniger als 2011. Bisher hatten SVP, SP und CVP je zwei Sitze, die FDP einen Sitz.

Die beiden Listen

Liste Solothurn-Lebern/Olten-Gösgen

Kurt Fluri, Solothurn, Nationalrat, Stadtpräsident, 1955

Peter Hodel, Schönenwerd, Gemeindepräsident, Landwirt, 1967

Alexander Kohli, Grenchen, Dr. sc. Techn., Ingenieur ETH/SIA, 1967

Anita Panzer, Feldbrunnen, Kommunikationsfachfrau, 1971

Marc Thommen, Hägendorf, Unternehmer, 1969

Urs Unterlerchner, Solothurn, Chemielaborant & Jurist, 1981

Liste Bucheggberg-Wasseramt/Thal-Gäu/Dorneck-Thierstein

Karin Büttler, Laupersdorf, Krankenschwester, Hausfrau, 1966

Marianne Meister, Messen, Geschäftsführerin, Gemeindepräsidentin, 1962

Roger Siegenthaler, Lüterkofen-Ichertswil, Gemeindepräsident, Niederlassungsleiter, 1966

Christian Thalmann, Breitenbach, Buchhalter, 1973

Kuno Tschumi, Derendingen, Gemeindepräsident, Jurist, 1951

Mark Winkler, Witterswil, Unternehmer, 1954