Solothurner Unternehmerpreis
Solothurner Buchhandlung Lüthy+Stocker gewinnt Unternehmerpreis 2013

Der diesjährige Solothurner Unternehmerpreis geht an die traditionsreiche Solothurner Buchhandlung Lüthy+Stocker AG. Die 1838 gegründete Buchhandlung ist heute die Nummer Drei im Schweizer Buchhandel.

Drucken
Teilen
Simone Lüthy, Roman Horn, Fred Stähli und Moderator Franz Fischlin
15 Bilder
Simone Lüthy im Gespräch mit Franz Fischlin
Hier kommt Jurymitglied Lilly Nabholz zu Wort.
Sie alle verfolgten die Verleihung
Das Duo Full House sorgte für Unterhaltung
Regierungsrätin Esther Gassler gratuliert Simone Lüthy
Solothurner Unternehmerpreis 2013 geht an Buchhandlung Lüthy+Stocker
Nach der Verleihung gab es ein Apéro.

Simone Lüthy, Roman Horn, Fred Stähli und Moderator Franz Fischlin

Felix Gerber

Das Unternehmen habe seit der Gründung über 175 Jahre sowohl die Änderungen der Kundenbedürfnisse wie auch den technologischen Wandel stets rechtzeitig erkannt und sich erfolgreich immer wieder neu rund um
das Kulturgut Buch auf den Markt ausgerichtet, lautet die Begründung der Jury.

Kriterium voll erfüllt

Das Jahreskriterium «Bewährtes erfolgreich im Wandel der Zeit» treffe speziell auf das 1838 gegründete Unternehmen zu. Seit der Firmengründung stehen die Bücher ununterbrochen im Zentrum der Geschäftsidee. Die Familie Lüthy habe häufig verschiedene Innovationen der Branche als eine der ersten aufgenommen und umgesetzt, hiess es an der Preisverleihung. So zum Beispiel, und vor allen andern, die Taschenbuchabteilung.

Immer schneller, auch im Takt der technologischen Entwicklung, musste und muss das Sortiment angepasst werden. Um sich von diesen Trends und Auswirkungen nicht überrollen zu lassen, habe sich das Unternehmen in den letzten zwanzig Jahren stark verändert. Es entstand mit «Buchhaus.ch» einer der grössten Schweizer Online-Buchshops und durch Zukauf und Beteiligungen kamen elf weitere Buchhandlungen in Aarau, Biel, Grenchen, Stans, Wallisellen, Zürich und Zug dazu.

Nach wie vor in Familienbesitz

Die Lüthy + Stocker AG wird heute in vierter Generation von Simone Lüthy geführt. Hinter Thalia und Orell Füssli gilt das Solothurner Unternehmen als drittgrösste Buchhandlung der Schweiz. Die Gruppe beschäftigt rund 200 Angestellte und verkauft jährlich 2,5 Millionen Bücher. Der Umsatzanteil des Online-Buchshops liegt bei rund 15 Prozent.

Der Preis, dotiert mit 20‘000 Franken, wurde am Mittwochmorgen im Landhaus bereits zum 16. Mal vergeben. (FS)