Abstimmungsparolen

Solothurner BDP sagt zweimal Nein und einmal Ja

Ein Nein gab es für die SVP-Familieninitiative (Archiv)

Ein Nein gab es für die SVP-Familieninitiative (Archiv)

Die BDP Kanton Solothurn empfiehlt, sowohl die 1:12-Initiative der Juso wie auch die Familieninitiative der SVP abzulehnen. Der Kantonalvorstand fasste diese Parolen einstimmig.

«Die BDP sieht durch die 1:12-Initiative den Werkplatz Schweiz bedroht und befürchtet ein Eigentor für den Mittelstand», heisst es in einer Mitteilung.

Zur dritten eidgenössischen Abstimmung vom 24. November, der Erhöhung der Autobahn-Vignette, hat der BDP-Vorstand mit grosser Mehrheit die Ja-Parole beschlossen.

Meistgesehen

Artboard 1