Arbeitslosigkeit

Solothurner Arbeitslosenquote stieg im November auf 2,6 Prozent

Gemäss dem kantonalen Amt für Wirtschaft und Arbeit ist der Anstieg auf saisonale Effekte zurückzuführen. (Symbolbild)

Gemäss dem kantonalen Amt für Wirtschaft und Arbeit ist der Anstieg auf saisonale Effekte zurückzuführen. (Symbolbild)

Im Kanton Solothurn ist die Arbeitslosenquote im November im Vergleich zum Vormonat um 0,1 Prozentpunkte auf 2,6 Prozent gestiegen. 3756 Personen waren als arbeitslos gemeldet.

Das sind 163 Personen mehr als im Vormonat. Die Quote liegt unter dem Schweizer Durchschnitt von 3,2 Prozent.

Der Anstieg sei vorwiegend auf saisonale Effekte zurückzuführen, teilte das kantonale Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) am Montag mit.

Auch die Zahl der Stellensuchenden stieg, und zwar um 0,1 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent. 6064 Personen war als Stellensuchende registriert - 167 mehr als Ende Oktober.

Meistgesehen

Artboard 1