Jagdhornbläserfest
Solothurn wird zum Treffpunkt Hunderter von Jagdhornbläser

In der Stadt Solothurn treffen sich im Juni Bläser aus der ganzen Schweiz zum eidgenössischen Jagdhornbläserfest. Verantwortlich für die Organisation ist der Bläserkorps Wandfluh aus Bettlach.

Peter Brotschi
Drucken
Teilen
So präsentierte sich das Bläserkorps Wandfluh am letzten Eidgenössischen in Brig.

So präsentierte sich das Bläserkorps Wandfluh am letzten Eidgenössischen in Brig.

zvg

Einst nur für Signale in Feld und Wald gedacht, heute ein eigener Musikstil: Das Jagdhornblasen schaut auf eine grosse Entwicklung zurück. Im Juni werden sich Hunderte von Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläsern in der Solothurner Altstadt zu ihrem eidgenössischen Fest versammeln. Viel zu tun also für das organisierende Jagdhornbläserkorps Wandfluh, das selber zur Spitze der nationalen Jagdhornmusik gehört. In der höchsten Stärkeklasse steht das Korps an dritter Stelle. Als OK-Chef hält Ruedi Gfeller die Fäden in der Hand.

«So, wir nehmen zuerst das Pless-Horn», sagt Richard Müller. Der Grenchner greift zum Taktstock, die Männer setzen das nach Hans Heinrich XI. Fürst von Pless benannte Musikinstrument an ihre Lippen. Gespielt wird «Waidmannsdank» von Rolf Nöthiger. Dirigent Müller gibt sich nicht schnell zufrieden und lässt seine Musikanten die gespielten Passagen ein paar Mal wiederholen und gibt in den Verschnaufpausen mit eindringlicher Stimme Instruktionen. Richard Müller verlangt nicht ohne Grund sehr viel von den Mitgliedern des Jagdhornbläserkorps Wandfluh. Schliesslich sollen die Frauen und Männer, die durchweg im Hegering Leberberg aktive Jägerinnen und Jäger sind, im Juni ihren guten Ruf verteidigen.

Breite Unterstützung

Eine grosse Portion Arbeit gibt es nicht nur im Probelokal im Werkhofgebäude von Bettlach, sondern auch an Sitzungen: Das Bläserkorps Wandfluh ist verantwortlich für die Organisation des diesjährigen Eidgenössischen Jagdhornbläserfestes vom 13. Juni in der Solothurner Altstadt. Ruedi Gfeller, Jäger mit Leib und Seele, hat eine präsidiale Doppelfunktion, indem er dem Bläserkorps und dem Fest-Organisationskomitee vorsteht.

Nach 1963 und 1995 wird Solothurn zum dritten Mal Austragungsort des nationalen Treffens der Jagdhornbläserinnen und Jagdhornbläser, das sich vom ehemaligen reinen Wettbewerb zum Fest mit Wettkampfcharakter entwickelt hat. «Das Jagdhorn ist ein uraltes Kulturgut. Es bewegt mich noch heute, wenn ich im Wald die Klänge der Jagdhörner höre», erklärt er Ruedi Gfeller sein grosses Engagement. Die Solothurner Altstadt mit ihren verschiedenen Plätzen sei für den Auftritt der Bläserkorps ideal. Mit Genugtuung stellt Ruedi Gfeller fest, dass sein OK-Team grosse Unterstützung findet bei den städtischen und kantonalen Behörden sowie bei Solothurn Tourismus.

Leidenschaft für die Jagd

Im ganzen Kanton und darüber hinaus ist das Jagdhornbläserkorps Wandfluh durch seine Auftritte bekannt geworden. Einer der Höhepunkte im Jahr ist jeweils in der Zeit um den 3. November, wenn das Fest des heiligen Hubertus gefeiert wird, dem Schutzpatron der Jägerinnen und Jäger. Dann erklingen die jagdlichen Musikstücke jeweils in einer der Kirchen im Kanton. Für das nationale Fest in Solothurn hat Ruedi Gfeller, der die Leidenschaft für die Jagd von seinem Grossvater und Vater geerbet hat, ganz weltliche Zielsetzungen: «Ich will einen geordneten und fairen Wettbewerbsablauf für alle teilnehmenden Korps erreichen, aber auch viel Freude und Unterhaltung vermitteln im Sinne einer positiven Öffentlichkeitsarbeit für die Jagd und die Jagdhornmusik.»

Man spürt, dass Ruedi Gfeller, der 20 Jahre lang Präsident des Reviers Hasenmatt Selzach war und jetzt im Revier Waldegg Feldbrunnen-St. Niklaus tätig ist, stolz ist auf «sein» Bläserkorps. Zu Recht, wie es scheint: Auf seiner Internet-Seite gibt das Bläserkorps Wandfluh umfassenden Einblick in seine Tätigkeit und über die historische Entwicklung des Jagdhornblasens. Und wer hören möchte, wie es in der Solothurner Altstadt am 13. Juni tönen wird, kann online ein paar ausgewählte Musikstücke hören.

Aktuelle Nachrichten