Produktion
So sieht das Online-Studio der Solothurner Filmtage 2021 aus

Auf kleinem Raum - im Kino Uferbau und im Kino Canva – werden die Filmtage-Produktionen realisiert. Ein Augenschein.

Fränzi Zwahlen-Saner
Drucken
Teilen
Präsentation des Story Lab und der Masterclass moderiert von Monika Schärer
12 Bilder
Die Techniker sind hochkonzentriert bei der Arbeit
Die Diskussionen finden virtuell statt
Teamarbeit ist gefragt
Stilleben auf dem Pausentisch. Das Desinfektionsmittel darf nicht fehlen
Der Filmbrunch findet dieses Jahr auch statt. Allerdings "nur" digital
....dafür ist das Oeufi-Bier real!

Präsentation des Story Lab und der Masterclass moderiert von Monika Schärer

Hanspeter Bärtschi

Es soll Leute geben, die verzweifelt mit dem diesjährigen Filmtage-Programm vor dem Landhaus stehen und meinen, dort werden - wie jedes Jahr um diese Zeit - Filme gezeigt. «Leider nicht», muss man diesen Filmfreunden sagen, sie aber darauf hinweisen, dass die Filmtage dennoch stattfinden.

Von Zuhause aus kann in diesem Jahr jeder Filmbegeisterte sein ganz persönliches Filmtage-Programm zusammenstellen und sich seine Filmauswahl dann, wenn er auch Zeit hat, zu Gemüte führen. Darüber hinaus finden auch in diesem Jahr Filmgespräche, Podien, Diskussionen mit Filmemachern, Produzenten oder Schauspielern statt, auch wenn diese nicht vor Ort in Solothurn anzutreffen sind.

Auch diese Treffen sind bequem von Zuhause aus mitzuverfolgen, oder man kann sich auch, beim entsprechendem Einloggen, an einer Diskussion aktiv beteiligen. Möglich machen das eine gute Handvoll Personen, die noch bis zum 27. Januar im Kino Uferbau und im Kino Canva arbeiten und alle technischen Fäden in den Händen halten.

Mehr Infos: www.solothurnerfilmtage.ch

Aktuelle Nachrichten