Dr. iur. Sibylle Schürch (45) wird neue Direktorin der Psychiatrischen Dienste. Die promovierte Juristin bringt Erfahrungen aus verschiedenen Branchen und insbesondere auch aus dem Gesundheitswesen mit.

Erste Spitalerfahrung hat sie 2002 bis 2005 als Direktionsmitarbeiterin und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Hirslanden Klinik Birshof in Münchenstein gewonnen. 2006/07 führte sie als Geschäftsführerin die vom Bundesrat eingesetzte Nationale Ethikkommission im Bereich Humanmedizin.

Berufsbegleitend bildete sie sich im Bereich Management und Human Resources weiter und arbeitete dann von 2007 bis Ende 2011 als Leiterin Human Resources des Universitätsspitals Basel. Zusätzliche Erfahrung sammelte sie unter anderem auch als Leiterin eines Projekts gegen Gewalt in Ehe und Partnerschaft in Basel, wo sie in Zusammenarbeit mit Behörden und Betrieben Massnahmen im Bereich Gewaltprävention entwickelte und implementierte.

1997 bis 2006 engagierte sich Sibylle Schürch als Mitglied des Kantonsparlaments der Stadt Basel. Während diesen fast 10 Jahren profilierte sie sich als Gesundheitspolitikerin. Seit 2004 ist sie Mitglied des Universitätsrates der Universität Basel-Stadt. Sie hat drei Kinder und lebt in fester Partnerschaft in Basel.

Sibylle Schürch wird die Stelle als Direktorin der Psychiatrischen Dienste und Mitglied der Geschäftsleitung der soH am 1. Januar 2014 antreten. Der langjährige Direktor der Psychiatrischen Dienste, Dr. Heinz Kohler, tritt Ende November 2013 in den Ruhestand. (mgt)