Aare

Schiffe auf der Aare zwischen Solothurn und Biel können wieder ablegen

Die MS Siesta, das bisherige Flaggschiff auf der Aare

Die MS Siesta, das bisherige Flaggschiff auf der Aare

Für neun Tage wurde die Schifffahrt auf der Aare eingestellt. Nun nimmt die Betreiberin Bielersee Schifffahrt den Betrieb wieder auf. Dies nach Absprache mit dem Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern.

Für neun Tage lief auf der Aare nichts mehr. Wegen des Hochwassers musste die Schifffahrt auf der Aare eingestellt werden. Nun hat sich jedoch der Wasserpegel wieder normalisiert und ab Dienstag können die Kursschiffahrt auf der Aare zwischen Biel und Solothurn wieder aufgenommen werden, wie die Betreiberin Bielersee Schifffahrt mitteilt. Man habe sich mit dem Amt für Wasser und Abfall des Kantons Bern abgesprochen.

Bei der Bielersee Schifffahrtsgesellschaft zeigt man sich erleichtert: «Wir sind wahnsinnig froh, dass wir das Angebot auf der Aare wieder anbieten können», erklärt der Geschäftsführer Thomas Erne gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn. Man habe einen grossen Teil des Umsatzes auffangen können, indem viele der Gäste auf die Seen ausgewichen seien, so Erne. Wie viel Umsatz durch das Hochwasser verloren ging wollte er nicht bekannt geben. (mru)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1