«Wer damit nicht umgehen kann, hat in der Politik nichts verloren. Zudem kann ich jetzt tun und lassen, was ich will.» Der Erfolg der Jung-SVPler freut ihn: «Christian Imark wird in Bern sicher einen guten Job machen.» (te)