Attacke auf Behörden
Richterbeisser befindet sich nicht mehr in U-Haft

K.W. ist auf freiem Fuss. Der Mann, der im letzten Sommer in Solothurn einen Oberrichter und einen Gerichtsschreiber angegriffen hat, wurde aus der Untersuchungshaft entlassen.

Drucken
Teilen
K. W. griff Ende Juni 2016 vor der Berufungsverhandlung gegen den St.-Ursen-Brandstifter an. (Archiv)

K. W. griff Ende Juni 2016 vor der Berufungsverhandlung gegen den St.-Ursen-Brandstifter an. (Archiv)

Tele M1

Der gewalttätige Mann, welcher vor einem Jahr im Solothurner Amthaus einen Oberrichter und einen Gerichtsschreiber angegriffen hatte, befindet sich nicht mehr in Untersuchungshaft. Der 54-jährige K. W. hatte sich mit Erfolg gegen die von der Staatsanwaltschaft beantragte erneute Haftverlängerung gewehrt.

Der Beschuldigte sei nunmehr gestützt auf einen Entscheid der Beschwerdekammer des Obergerichts aus der Haft entlassen worden, erklärte die Staatsanwaltschaft am Montag gegenüber «Radio 32».

Die Entlassung erfolgte unter Auflagen: So darf K. W. gewisse Personen nicht kontaktieren, darf sich im Juli nicht in Solothurn aufhalten und muss in einer bestimmten Institution übernachten.

Wie berichtet, führte die Staatsanwaltschaft gegen den 54-Jährigen eine Strafuntersuchung – unter anderem wegen versuchter schwerer Körperverletzung, wegen einfacher Körperverletzung sowie wegen mehrfacher Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte. (sda, szr)

Aktuelle Nachrichten