Kantonsrat
Regierung soll sich wegen Bundesamt in Grenchen Gedanken machen

Der Kantonsrat wird sich noch in der laufenden Märzsession mit dem möglichen Wegzug des Bundesamts für Wohnungswesen aus Grenchen befassen.

Drucken
Teilen
Die Zukunft des Bundesamtes für Wohnungswesen in Grenchen ist ungewiss.

Die Zukunft des Bundesamtes für Wohnungswesen in Grenchen ist ungewiss.

Andreas Toggweiler

Vor kurzem wurde ruchbar, dass Bundesrat Johann Schneider-Ammann erwägt, das Bundesamt aufzuheben oder zumindest nur noch als «Büro» in seinem Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung zu führen.

Einer überparteilichen Interpellation der sechs Grenchner Kantonsräte wurde ohne Gegenstimme die Dringlichkeit zugesprochen, weil Entscheide des Bundesrats möglicherweise bereits im Mai fallen.

Der Regierungsrat soll nun darlegen, was er unternimmt, um den Wegzug des Bundesamts aus der Uhrenstadt zu verhindern. (mou)

Aktuelle Nachrichten