Solothurn
Regierung krebst zurück: Kredit für Rosengarten wird doch neu aufgegleist

Der Solothurner Regierungsrat will nun doch, dass der Kredit für die Sanierung der Liegenschaft Rosengarten in der Solothurner Vorstadt nochmals neu aufgegleist und der bisherige Kantonsratsbeschluss dazu aufgehoben wird.

Merken
Drucken
Teilen
Die Rosengarten-Liegenschaft in Solothurn.

Die Rosengarten-Liegenschaft in Solothurn.

Alexandra Just

Die Regierung schliesst sich damit der Ratsleitung des Kantonsrates an, die dieses Vorgehen vorgeschlagen hat. Noch im Mai hatte sich die Regierung gegenteilig geäussert.

In die sanierte Liegenschaft soll dereinst das Bildungsdepartement einziehen. Der dafür ursprünglich gesprochene Kredit unterlag fälschlicherweise nicht dem Volksreferendum.(lfh)