Öffentlicher Verkehr
RBS und PostAuto planen gemeinsame Billettkontrolle

PostAuto und der Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) spannen bei der Billettkontrolle zusammen. In einem Pilotprojekt wollen die Transportunternehmen testen, Fahrgäste in der Region Lyss, Bucheggberg und Zollikofen gemeinsam zu kontrollieren.

Merken
Drucken
Teilen
Künftig werden 13 Mitarbeitende Billette auf den Linien beider Unternehmen kontrollieren.

Künftig werden 13 Mitarbeitende Billette auf den Linien beider Unternehmen kontrollieren.

Christoph Neuenschwander

Die Einsatzpläne könnten so flexibler eingeteilt und die Anfahrtswege verkürzt werden, teilten PostAuto und der RBS am Dienstag mit. Künftig werden 13 Mitarbeitende Billette auf den Linien beider Unternehmen kontrollieren. Stellen werden keine gestrichen.

Das Pilotprojekt läuft ab dem 16. August bis Ende Jahr. Wenn sich die gemeinsame Arbeit bewährt, wird das System definitiv eingeführt.

PostAuto und der RBS arbeiten auch in anderen Bereichen zusammen, zum Beispiel im Dezember bei der Information der Fahrgäste über Änderungen im Fahrplan.