Tabakprävention
Projekt Rauchfreie Lehre geht in die achte Runde

Im Kanton verpflichteten sich im Schuljahr 2016/17 total 786 Lernende, rauchfrei zu bleiben. Das sind 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Beim Abschlussevent gabs attraktive Preise.

Merken
Drucken
Teilen
Strahlende Siegerin: Jasmin Iseli.

Strahlende Siegerin: Jasmin Iseli.

zvg

Die 17-jährige Jasmin Iseli aus Rüttenen hat guten Grund zur Freude: Sie hat den Hauptpreis gewonnen. Das Wochenende im Europapark Rust wird sie voraussichtlich mit ihrer Mutter und der Schwester verbringen.

Als Dentalassistentin im ersten Lehrjahr ist es für sie klar, dass sie nicht rauchen will. Bei der Arbeit sieht sie bei vielen rauchenden Patienten Rückstände auf den Zähnen. Das ist Grund genug, selber nicht anzufangen.

Das Projekt Rauchfreie Lehre soll Lernende aller Branchen motivieren, von Tabakprodukten die Finger zu lassen. Das Prinzip von Rauchfreie Lehre ist simpel: Wer mitmacht, verpflichtet sich, ein Lehrjahr auf Tabakprodukte zu verzichten. Ob die Teilnehmenden die Verpflichtung auch wirklich einhalten, wird anhand von Stichproben mittels eines Kohlenmonoxid-Tests überprüft.

Beim Event im Oltner Youcinema feierten 117 Jugendliche gemeinsam mit den Organisatoren den Abschluss des Projektjahres 2016/17. Zu gewinnen gab es unter anderem Festival-Tickets, Einkaufsgutscheine, Barpreise und vieles mehr.

Für die achte Runde des Projektes Rauchfreie Lehre der Lungenliga Solothurn können sich Lernende vom 1. bis 4. Lehrjahr, Jugendliche in Brückenangeboten sowie Ausbildungsbetriebe und Berufsfachschulen bereits jetzt anmelden. (mgt)

Weitere Infos: www.rauchfreielehre.ch