Solothurn

Pro Senectute feiert das 100. Jubiläum mit Tanz und Musik

Ruedi Stuber und die «Schweigende Mehrheit» heute vor dem Festpublikum auf dem Kreuzackerplatz.

Ruedi Stuber und die «Schweigende Mehrheit» heute vor dem Festpublikum auf dem Kreuzackerplatz.

Trotz Hitze folgten am Dienstag etliche Senioren der Einladung von Pro Senectute Kanton Solothurn, um auf dem Kreuzackerplatz in Solothurn das 100-jährige Jubiläum zu feiern.

Am Dienstag feierten auf dem Kreuzackerplatz in Solothurn die Mitarbeiter von Pro Senectute Kanton Solothurn sowie eine schöne Anzahl ihrer Klienten das 100-jährige Jubiläum ihrer Institution. Damit wurde der Solothurner Teil der «Pro Senectute Tour», welche in der ganzen Schweiz Station macht, durchgeführt.

Trotz Hitze wurden die Festansprachen und Bühnenshows aufmerksam verfolgt. Es traten Sängerin Monique, die Volkstanzgruppe Grenchen, der Stimmenakrobat Peter von Kron, Liedermacher Ruedi Stuber und «die schweigende Mehrheit» und Singer- Songwriterin Jasmin Andergassen auf. Solothurns Stadtpräsident Kurt Fluri und die Präsidentin von Pro Senectute Kanton Solothurn, Nationalrätin Bea Heim, hielten kurze Ansprachen.

In Solothurn wird 100 Jahre Pro Senectute mit Musik und Tanz gefeiert

Am 23. Oktober 1917 gründen zehn Männer die Stiftung für das Alter. Gemeinsam wollten sie damals die Lage der überwiegend bedürftigen älteren Menschen in der Schweiz verbessern. Der Beschluss zum Aufbau von kantonalen Organisationen wurde schnell umgesetzt, denn schon drei Jahre später gab es in elf Kantonen in allen Gemeinden einen Ortsvertreter. Diese verteilten damals hauptsächlich gesammelte Spenden an die bedürftigen älteren Menschen in der Region. (frb)

Meistgesehen

Artboard 1