ÖV
Preise steigen beim Libero-Tarifverbund um knapp 5 Prozent

Auch im Grossraum Bern/Solothurn wird der öffentliche Verkehr ab Dezember teurer: Der Tarifverbund Libero erhöht die Preise um durchschnittlich knapp fünf Prozent.

Drucken
Teilen
RBS Haltestelle Jegensdorf mit Zonenplan. (Symbolbild)

RBS Haltestelle Jegensdorf mit Zonenplan. (Symbolbild)

Keystone

Damit könnten die vom Bundesrat beschlossenen Trassenpreis-Erhöhungen wenigstens teilweise kompensiert werden, teilte der Tarifverbund am Mittwoch mit.

Um den Unterhalt des Schienennetzes sicherzustellen, hatte die Landesregierung im Sommer eine Anhebung der Trassengebühren um jährlich 200 Mio Franken beschlossen. Die Transportunternehmungen geben diese Mehrkosten teilweise an die Kunden weiter. Schweizweit steigen die Bahnpreise im Schnitt um 5,7 Prozent.

Beim Tarifverbund Libero kosten Einzelbillette und Mehrfahrtenkarten bald zwischen 4,5 und 5 Prozent mehr, Monatsabos etwa 4 Prozent mehr. Die Preise für Jahresabonnemente erhöhen sich zwischen 4 und 11 Prozent. Der Tarifverbund erhöhte die Preise letztmals vor zwei Jahren.