Barbara Hamm-Schulte trat im Sommer 2012 als Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) Region Solothurn in die Dienste des Kantons Solothurn ein. Sie habe das Projekt zum Aufbau der KESB Region Solothurn «engagiert übernommen» und sei mit ihrem Team am 1. Januar 2013 operativ gestartet, heisst es in einem Communiqué.

Im kommenden Jahr gelte es nun, die Strukturen der noch neuen Behörde zu konsolidieren. Der Geschäftsgang werde dadurch optimiert und beschleunigt. Die Behörde geht in den Normalbetrieb über, die Pionier-Phase ist abgeschlossen. Barbara Hamm-Schulte nimmt das Erreichen dieses Meilensteins zum Anlass, sich beruflich neu zu orientieren.

Die Interims-Leitung der KESB Region Solothurn übernimmt ab sofort die 1. Vizepräsidentin Barbara Gloor Estermann. Die Leitung der Entscheid-Kammer 1 übernimmt der 2. Vizepräsident Stefan Armenti.

Die KESB ist dem Amt für soziale Sicherheit (ASO) unterstellt. Barbara Hamm-Schulte darf als Präsidentin der KESB Region Solothurn auf eine erfolgreiche Pionier-Phase zurück blicken. (mgt)